40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » TagesThema
  • » Reaktionen: SPD will die Stimmung drehen
  • Aus unserem Archiv

    BerlinReaktionen: SPD will die Stimmung drehen

    Schon eine halbe Stunde nach dem TV-Duell brach Peer Steinbrück sein Wort. Der SPDKanzlerkandidat, der im Wahlkampf dem Alkohol abgeschworen hatte und sich seit Wochen mit Wasser und Apfelschorle durch die Veranstaltungen kämpft, ließ sich bei der SPD-Party am späten Sonntagabend in der Berliner Veranstaltungshalle „Radialsystem“ ein Bier von SPD-Chef Sigmar Gabriel überreichen.

    Von unseren Berliner Korrespondenten Michael Bröcker und Eva Quadbeck 

    Den Schluck habe er sich verdient, so Gabriel. „Noch nie ist ein Duell so eindeutig für einen Herausforderer entschieden worden“, sagte der SPD-Chef am Montag übermütig bei der Pressekonferenz. Das motiviere für den Endspurt im Wahlkampf. Generalsekretärin Andrea Nahles (SPD) sieht durch das TVDuell die Karten neu gemischt.

    „Wir werden noch einen spannenden Wahlkampf mit einem Kopf-an- Kopf-Rennen der Kandidaten erleben“, sagte Nahles unserer Zeitung. Die SPD werde bis zum 22. September, 18 Uhr, um jede einzelne Wählerstimme kämpfen. „Peer Steinbrücks Sieg beim Duell gibt uns dafür erheblichen Rückenwind. Und die vielen guten Rückmeldungen aus den Wahlkreisen zeigen uns: Da geht noch einiges.“ So gut war die Laune bei den Sozialdemokraten lange nicht mehr.

    Steinbrück war zwar nicht in allen Umfragen als Gewinner aus dem Fernsehwettstreit mit Kanzlerin Merkel hervorgegangen, doch war das Urteil in der SPD eindeutig: guter Auftritt. Auf Augenhöhe mit Merkel. Von einem „neuen Schub“ für den Wahlkampf sprach SPD-Vize und NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Steinbrück trickste nach dem Duell sogar noch den Internet- Kurznachrichtendienst Twitter aus, indem er statt der vorgegebenen 140-Zeichen-Zahl 229 Zeichen in die Welt zwitscherte.

    Steinbrück fotografierte kurzerhand einen Notizzettel, auf dem er handschriftlich geschrieben hatte: „Jetzt wissen 17,5 Millionen Zuschauer und Zuschauerinnen, was im Angebot ist. Sie haben die Wahl zwischen alternativlosem Machterhalt und Gestaltungsanspruch für ein Deutschland, das wirtschaftlich stark, weil zugleich sozial gerecht ist.“

    Die neuen Hoffnungen der SPD zielen auf die noch unentschlossenen Wähler. Bei denen sei Steinbrücks kraftvoller Auftritt gut angekommen, heißt es in der SPD. Die Sozialdemokraten verweisen auf die ARD-Umfrage. Dabei hatten 52 Prozent der noch unentschiedenen Wähler Steinbrück als Gewinner des Duells gesehen. Ob Steinbrück mit einem guten Fernsehauftritt in nur drei Wochen den Popularitätsvorsprung der Kanzlerin einholen kann, ist aber fraglich.

    „Für eine Wende reicht es nicht“, prognostiziert Klaus-Peter Schöppner, Chef des Bielefelder Meinungsforschungsinstituts Emnid. „Es kann Steinbrücks Situation etwas verbessern, ihm 1 bis 2 Prozentpunkte bringen. Das hängt aber davon ab, ob ihm die Partei und auch der Parteichef Sigmar Gabriel jetzt folgen und Querschüsse aus der SPD künftig ausbleiben.“

    Peer Steinbrück ist heute im Berliner Szene-Bezirk Neukölln auf Wahlkampftour, morgen geht es weiter nach Rheinland-Pfalz. Dort tritt er in Worms, Bad Kreuznach, Idar-Oberstein und Kaiserslautern auf. Am Donnerstag ist Steinbrück in seinem Wahlkreis in Hilden unterwegs. Bei der Gremiensitzung der CDU herrschte am Montag ungeachtet der Feierlaune bei den Genossen gute Stimmung.

    „Bestens aufgelegt“ sei Merkel gewesen, meinte ein Präsidiumsmitglied. Die Kanzlerin eröffnet an diesem Sonntag die heiße Phase des Wahlkampfs im ISS-Dom in Düsseldorf. Tausende Anhänger werden erwartet.

    So reagiert das Netz: Twitter kommt langsam in Deutschland anWahlkampf: TV-Duell bringt Bewegung in die KanzlerfrageRZ-Kommentar: Gewinner des Fernsehduells ist die DemokratieEin Pariser zeigt: So viel Steinbrück steckt in Merkel
    TagesThema
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    12°C - 23°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    Mittwoch

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!