40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » TagesThema
  • » Europa macht dicht: Athen
  • Europa macht dicht: Athen

    In der griechischen Hafenstadt Piräus sind in den vergangenen drei Tagen mit der Fähre 9000 Flüchtlinge angekommen. Und jeden Tag kommen Tausende hinzu. Gleichzeitig warten mehrere Tausend Migranten entlang der Fernstraßen des Landes, in Athen und Thessaloniki auf eine Gelegenheit, nach Nordgriechenland weiterzukommen.

    Die griechische Presse schlug Alarm: "Griechenland unter Quarantäne gestellt", titelte die Athener Traditionszeitung der politischen Mitte, "Ta Nea". "Griechenland wird zu einem riesigen Registrierzentrum (Hotspot)", lautete der Tenor des konservativen Blattes "Eleftheros Typos".

    Die Regierung in Athen versucht, Chaos abzuwenden. Eilig wurde am Mittwoch ein neues Aufnahmecamp nahe Thessaloniki in Betrieb genommen. Am zentralen Viktoria-Platz von Athen hatten Hunderte Migranten die Nacht im Freien verbracht. In Piräus verteilten Mitarbeiter von Hilfsorganisationen Obst und warmen Tee an die Menschen.

    Europa macht dicht: Wien Europa macht dicht: München Europa macht dicht: BrüsselEuropa macht dicht: Calais Europa macht dicht: Budapest
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    2°C - 18°C
    Dienstag

    9°C - 20°C
    Mittwoch

    9°C - 17°C
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!