40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » News
  • » Visitenkarte im Netz: Domains registrieren
  • Aus unserem Archiv

    BerlinVisitenkarte im Netz: Domains registrieren

    Vor gut 25 Jahren wurde die erste Internet-Domain registriert. Heute gibt es etwa 200 Millionen dieser Adressen für Webseiten und E-Mail-Poststellen. Die meisten orientieren sich wie .de an Ländern. Doch das ändert sich bald.

    Neue Domains sollen kommen
    Wer sich seinen Namen bisher nicht als Domain sichern konnte, kann hoffen: Bald soll es auch Top Level Domains für Regionen geben. (Bild: Remmers/dpa/tmn)

    Jeden Tag werden tausende Internet-Adressen registriert, gelöscht und auch wieder neu vergeben. Diese sogenannten Domains sind die Namensschilder des World Wide Web, und jede gibt es nur ein einziges Mal. Allein im Namensraum mit der Deutschland-Endung .de sind zurzeit 13,8 Millionen Domains vergeben. So gut wie alle Personen- oder Firmennamen sind schon besetzt. Die gute Nachricht, für alle, die zu spät gekommen sind: Demnächst können sie den eigenen Namen doch noch registrieren - unter neuen Endungen.

    Im sogenannten Domain Name System (DNS) ist jedem Namensschild eine IP-Adresse zugeordnet, über die Seiteninhalte von den Servern, auf denen sie gespeichert sind, abgerufen werden können. Jede Domain wiederum gehört zu einer bestimmten «Top Level Domain» (TLD): Diese oberste Adressenebene umfasst wie .de meist die Adressen eines bestimmten Landes.

    Im vergangenen Jahr hat die für die Verwaltung des DNS zuständige Organisation ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) beschlossen, die Einführung neuer TLD-Bereiche weitgehend zu liberalisieren. Bis zu 1000 neue Domain-Endungen könnte das DNS rein technisch gesehen bewältigen. Im Frühjahr 2011 soll es mit den Bewerbungen für neue TLDs losgehen. Ab 2012 könnte es dann zum Beispiel ganz spezielle Endungen für große Unternehmen geben.

    Außerdem soll es dann auch TLD-Bereiche für bestimmte Regionen geben, wie Markus Eggensperger vom Domain-Registrar United-Domains in Starnberg erklärt. Sein Unternehmen will die TLD .bayern starten. «Die Erweiterung des Namensraums ist eine Chance für regional orientierte Netznutzer, die bei den gängigen Domains noch nicht zum Zuge gekommen sind», erklärt Eggensperger.

    Wer sich eine Visitenkarte im Netz einrichten will, wendet sich damit am besten an einen Web-Hoster. Das sind Firmen, die Speicherplatz in ihren Rechenzentren vermieten, wo die Daten für die Website abgelegt werden. Die angebotenen Pakete enthalten meist eine oder mehrere Domains, die nach Vertragsabschluss registriert werden können - soweit sie noch frei sind. Damit man bei der Registrierung einer Domain keine juristischen Probleme bekommt, sollte man darauf achten, keine Namens- oder Markenrechte zu verletzen.

    Die Registrierung einer Domain erfolgt meist innerhalb von 24 Stunden. Die Gebühr für die Registrierung, die jedes Jahr verlängert werden muss, ist in der Regel im Paketpreis des Web-Hosters enthalten. Mit der Registrierung einer Domain ist natürlich niemand verpflichtet, auch eine Webseite dazu anzulegen. Viele nutzen ihre Domain nur für persönliche E-Mail-Adressen.

    Will man den Web-Hoster wechseln, kann man einen neuen wählen und die eigene Domain mitnehmen. «Das ist mittlerweile in der Branche Standard und sollte keine Probleme mehr machen», sagt Eggensperger. Die meisten Provider bieten dafür ein Formular an, das zusammen mit der Kündigung beim bisherigen Web-Hoster eingereicht wird. Will man die Domain nicht mehr weiterführen, kann man alternativ zur sogenannten Freigabe auch die Löschung beantragen.

    Im Fall der Freigabe erhält man vom bisherigen Provider einen sogenannten Auth-Code, der nun dem neuen Web-Hoster übermittelt wird. Die geänderten Angaben für die Domain werden dann der Registrierungsstelle mitgeteilt, bei einer .de-Domain also der Denic.

    «Regulär dauert ein Umzug bei uns durchschnittlich ein bis zwei Tage, in beiden Richtungen», erklärt Diana Dasch vom Berliner Web-Hoster 1blu. «Wenn es jemand besonders eilig hat, geht das bei .de-Domains auch in zwei bis vier Stunden.» Vor einem Domain-Umzug sollte man aber unbedingt seine Daten vollständig sichern.

    Service:

    Huber, Florian/Hitzelberger, Florian: Ratgeber Domain-Namen. Die 100 wichtigsten Fragen & Antworten rund um Internet-Domains, Verlag Florian Huber, Starnberg 2010, 142 Seiten, 14,90 Euro, ISBN-13 978-3-8391-7389-3

    Domain-Abfrage der Denic

    Software für E-Mail-Archivierung

    /serviceline/computer_multimedia/berichte/
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    15°C - 27°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    17°C - 29°C
    Sonntag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!