40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » News
  • » Toshiba: Fernseher als multimediale Kraftmaschine
  • Toshiba: Fernseher als multimediale Kraftmaschine

    Las Vegas (dpa). Toshiba will den Fernseher mit seinen neuen Spitzenmodellen zu einer zentralen Turbo-Kraftmaschine für die digitale Unterhaltung zu Hause machen.

    Das Unternehmen stellte am Mittwoch im Vorfeld der Consumer Electronics Show in Las Vegas zwei neue Flachbildfernseher vor, die mit einem leistungsstarken Cell-Prozessor ausgestattet sind. Mit dem speziell für Multimedia-Anwendungen ausgelegten Prozessor arbeite der Fernseher rund zehn Mal schneller als ein herkömmlicher Desktop-PC und 143 Mal schneller als ein herkömmlicher Flachbildfernseher, sagte Toshiba-Manager Scott Ramirez.

    Der gemeinsam mit IBM und Sony entwickelte Chip wird bislang vor allem von Sony in deren Spielekonsole Playstation sowie auch in Supercomputern genutzt. Die neuen Modelle von Toshiba sorgten damit für uneingeschränkte multimediale Unterhaltung, sagte Ramirez. Die ersten Geräte der ”Cell ZX900”-Serie sollen in Bildschirm-Größen von 55 und 65 Zoll Diagonale später in diesem Jahr zunächst in den USA in den Handel kommen.

    Dank des leistungsstarken Prozessors, der seine Arbeit auf acht Rechenkerne mit der Leistung von jeweils 3,2 Gigahertz verteilt, könnten die Fernseher jeden beliebigen Film auch in 3D übersetzen und ohne Umrechnungszeit wiedergeben. Mit einer speziellen Technologie soll das hochaufgelöste Fernsehbild je nach den jeweiligen Lichtverhältnissen auch automatisch optimiert werden. Mit moderner Wifi-Technik (802.11n) empfängt der Fernseher auch HD-Filme ohne Kabel.

    Der Zugang zu verschiedenen Internet-TV-Kanälen sei in den Geräten integriert, sagte Ramirez. Für die Inhalte arbeitet Toshiba derzeit mit Anbieter in den USA wie Netflix, Vudu, CinemaNow und Pandora zusammen. Die Filme könnten per Streaming angesehen oder in einigen Fällen auch auf einer Festplatte gespeichert werden. Selbst Telefongespräche kann der Nutzer nun auch über den Fernseher führen oder Videokonferenzen mit Freunden schalten.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Montag

    -6°C - 1°C
    Dienstag

    -7°C - -1°C
    Mittwoch

    -6°C - -1°C
    Donnerstag

    -3°C - 0°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!