40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » News
  • » Telekom will angeblich Kundennummern austauschen
  • Telekom will angeblich Kundennummern austauschen

    Bonn (dpa). Nach massiven Datendiebstählen bei der Deutschen Telekom sollen einem «Spiegel»-Bericht zufolge Millionen Bundesbürger eine neue Kundennummer erhalten. Datendieben solle so das Geschäft verhagelt werden. Ein Telekom-Sprecher wollte entsprechende Angaben des Magazins am Samstag nicht bestätigen.

    «Wir haben eine ganze Reihe von Datenschutzmaßnahmen umgesetzt und arbeiten an weiteren.» Details würden erst genannt, wenn Entscheidungen gefallen sind.

    Wie der «Spiegel» berichtet, soll der für den Datenschutz zuständige Vorstand Manfred Balz den Austausch der Kundennummern vorgeschlagen haben. Dadurch sollten die im Umlauf befindlichen Daten auf einen Schlag wertlos gemacht werden. Datensätze mit alten Kundennummern ließen sich damit leicht identifizieren.

    Vor gut einem Jahr hatte die Telekom eingeräumt, dass im Jahr 2006 die Daten von rund 17 Millionen Kunden entwendet worden waren. Hunderttausende Daten waren bei dubiosen Firmen bis in die Türkei in Umlauf geraten. Die Bonner Staatsanwaltschaft hatte in diesem Zusammenhang Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es gab Festnahmen und Hausdurchsuchungen.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!