40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » News
  • » Telekom erreicht Ziel beim DSL-Neukunden-Marktanteil
  • Aus unserem Archiv

    Frankfurt/MainTelekom erreicht Ziel beim DSL-Neukunden-Marktanteil

    Die Deutsche Telekom hat ihr Ziel beim DSL-Neukunden-Marktanteil in Deutschland im vergangenen Jahr erreicht. 2009 erzielte der Konzern im Schnitt einen Marktanteil von 45 Prozent bei den DSL-Neukunden. Das geht aus einer Präsentation von Konzernchef René Obermann hervor.

    Die Zahl der vermarkteten Internetfernsehpakete liegt demnach inzwischen wie geplant bei einer Million. Verluste bei den traditionellen Festnetzanschlüssen wurden in der Präsentation nicht erwähnt. Laut Plan soll die Zahl der Anschlussverluste aber um 15 Prozent unter den 2,5 Millionen im Jahr 2008 liegen. Die kompletten Kundenzahlen veröffentlicht die Telekom bei ihrer Bilanzpressekonferenz am 25. Februar. Dann werden auch Details zu den neuen Sparzielen des Konzerns erwartet.

    Das laufende Sparprogramm hatte die Telekom bereits Mitte 2009 übererfüllt. Bis Ende des vergangenen Jahres wurde die Kostenbasis um 5,6 Milliarden Euro gesenkt, wie aus der Präsentation hervorging. Geplant waren ursprünglich Einsparungen von 4,7 Milliarden Euro bis 2010.

    Computer
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 27°C
    Donnerstag

    17°C - 27°C
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!