40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » News
  • » Studie stellt Sicherheitslücken bei Android fest
  • Aus unserem Archiv

    Studie stellt Sicherheitslücken bei Android fest

    Hamburg/Berlin (dpa) - Eine amerikanische Studie hat Sicherheitslücken in Android entdeckt, dem Google-Betriebssystem aber eine insgesamt hohe Qualität bescheinigt.

    Google
    Weltweit ist etwa jedes vierte Smartphone ein Android-Handy.

    Allerdings könnten Hacker nach Einschätzung der «Financial Times Deutschland» die Sicherheitslücken ausnutzen, um E-Mails oder andere sensible Informationen auf dem Smartphone auszuspähen.

    Die Analysefirma Coverity erklärte am Dienstag, der Android- Systemkern des untersuchten HTC-Smartphones weise 359 einzelne Defekte auf. Insgesamt sei dies aber nur die Hälfte des Werts, der bei ähnlicher Software von vergleichbarem Umfang zu erwarten sei. 88 Schwachstellen wurden als besonders riskant eingestuft, weil sie Sicherheitsprobleme, Datenverlust oder einen Systemabsturz verursachen könnten. Coverity habe die Ergebnisse bereits an Google und HTC übermittelt und den Entwicklern des Open-Source-Projekts eine Zusammenarbeit angeboten.

    «Android ist grundsätzlich ein besonders sicheres Betriebssystem», sagte der Mitbetreiber des Online-Portals AndroidPit, Fabian Röhlinger, im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. «Die einzelnen Software-Funktionen sind abgekapselt in autarke Bereiche.» Daher sei ein besonders hoher Aufwand erforderlich, um die bei jedem Betriebssystem vorhandenen Sicherheitslücken auszunutzen.

    HTC ist einer der führenden Hersteller, die das Google-System für ihre Handys nutzen. Im Wettbewerb mit Symbian (Nokia), Blackberry (RIM) und iOS (Apple) hat Android seinen Marktanteil bei den Smartphone-Betriebssystemen in den vergangenen Monaten deutlich ausweiten können. Weltweit ist etwa jedes vierte Smartphone ein Android-Handy. Allein in den USA konnte sich Android im dritten Quartal nach einer Erhebung der Marktforschungsfirma Canalys mit einem Anteil von 43,6 Prozent an die Spitze setzen - vor dem iPhone- System iOS und dem Blackberry.

    Computer
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Marta Fröhlich
    0261/892 445
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    15°C - 26°C
    Mittwoch

    15°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 26°C
    Freitag

    16°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!