40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » News
  • » Stephen Elop: Schlüsselfigur bei Nokias Neuerfindung
  • Aus unserem Archiv

    BerlinStephen Elop: Schlüsselfigur bei Nokias Neuerfindung

    Er gilt als Workaholic. Und kein halbes Jahr benötigte der Ex-Microsoft-Manager Stephen Elop, um vom finnischen Espoo aus den Schulterschluss des weltgrößten Handy-Herstellers Nokia mit seinem früheren Arbeitgeber perfekt zu machen.

    Nokia
    Nokia-Chef Stephen Elop ist der große Hoffnungsträger für den angeschlagenen Handy-Riesen.

    Als erster Ausländer überhaupt hatte der Kanadier in dem finnischen Traditionsunternehmen im September 2010 die Konzernführung übernommen. Er löste Olli-Pekka Kallasvuo ab, dem es bis zum Schluss nicht gelungen war, den Abwärtstrend zu stoppen.

    Elop (47) ist im Dezember 1963 in Ancaster, Ontario, geboren worden und hat den größten Teil seines beruflichen Lebens in der Software-Branche verbracht. Erfahrungen auf dem Handy- und Smartphone-Markt hatte der IT-Ingenieur und promovierte Jurist dabei allerdings kaum gesammelt. 2008 holte Microsoft-Chef Steve Ballmer Elop zum weltgrößten Software-Unternehmen, wo er für das Geschäft mit Unternehmenskunden verantwortlich war und auch die gesamte Strategie des Unternehmens mitbestimmte.

    Seit Mitte der 90er Jahre arbeitete Elop rund acht Jahre lang beim Multimedia-Spezialisten Macromedia, zuletzt als Firmenchef. Danach wechselte er alle ein, zwei Jahre Job und Arbeitgeber. 2005 kam der leidenschaftliche Hobby-Pilot zu Adobe, als der Konzern den kleineren Konkurrenten Macromedia übernommen hatte. Zwei Jahre später wechselte Elop zum Netzwerkausrüster Juniper, wo er das Tagesgeschäft steuerte.

    Eine der kritischsten Situationen seines beruflichen Werdegangs sei es gewesen, Junipers Chef Scott Kriens seine Entscheidung mitzuteilen, zu Microsoft zu wechseln - nur Wochen bevor Kriens ihn selbst zum Chef von Juniper habe machen wollen, sagte Elop einmal der Finanznachrichtenagentur Bloomberg. Seine spärliche Freizeit verbringt Elop mit sportlichen Aktivitäten zusammen mit seinen fünf Kindern - darunter sind Drillinge und eine aus China adoptierte Tochter.

    Noch während seiner Zeit bei Microsoft hatte Elop bereits Kontakte zu Nokia geknüpft und Kooperationen der beiden Unternehmen bei der Software-Entwicklung eingefädelt. Über seinen Wechsel an die Nokia-Spitze sagte er: «Ich bin extrem begeistert.» Nokia habe eine «einzigartige globale Position und einen großartigen Namen». In einer in dieser Woche öffentlich gewordenen «Brandrede» ging der Manager allerdings mit dem Unternehmen schonungslos hart ins Gericht.

    Elop-Biografie von Nokia

    Elop-Porträt bei Bloomberg

    Computer
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 27°C
    Donnerstag

    17°C - 27°C
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!