40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » News
  • » Kennedy-Liebesbrief macht Schwedin reich
  • Aus unserem Archiv

    StockholmKennedy-Liebesbrief macht Schwedin reich

    Die Schwedin Gunilla von Post (78) hat einen feurigen Liebesbrief von Ex-US-Präsident John F. Kennedy für 115 000 Dollar (85 000 Euro) verkauft.

    Wie Medien am Freitag in Stockholm berichteten, ersteigerte ein Sammler von der US-Westküste den mehr als 50 Jahre alten Brief bei einer Internet-Auktion von «Legendary Auctions». Die heute in Florida lebende Skandinavierin hatte Anfang 1953 nach einer durchtanzten Nacht an der französischen Riviera eine Affäre mit dem damaligen US-Senator Kennedy. Sie war 21 und er 36. Kennedy umwarb die schöne Schwedin - auch noch nach seiner Heirat mit Jacqueline Bouvier im September 1953. Er besuchte sie heimlich.

    Insgesamt elf Briefe des 1963 ermordeten Kennedy hat von Post zum Kauf angeboten. In den Briefen adressierte sie der verheiratete US- Politiker als «liebste Gunilla» oder schlug der Schwedin zum Beispiel vor, sich gemeinsam zwei Wochen lang an den schönsten Strand Italiens zu setzen, um gemeinsam die Wellen anzuschauen.

    Über eine Begegnung in Südschweden 1955 mit ihrem Liebhaber berichtete von Post erst nach einem halben Jahrhundert eisernen Schweigens: «Ich habe ihn eine Woche ausgeborgt. Eine wunderbare Woche, die mir niemand nehmen kann.»

    Computer
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 27°C
    Donnerstag

    17°C - 27°C
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!