40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » News
  • » Innenminister: Mehr Angriffe auf Computer
  • Innenminister: Mehr Angriffe auf Computer

    Berlin (dpa). Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat vor zunehmenden Angriffen von Kriminellen auf Computersysteme gewarnt.

    Wichtige Infrastruktur wie Bahn, Flughäfen, Internet oder die Strom- und Wasserversorgung werde nicht nur durch mögliche Terror-Attacken bedroht, sondern auch von Kriminellen, die Viren in Computersysteme einschleusen könnten, sagte de Maizière am Donnerstag bei einer Expertentagung in Berlin. Auch Naturkatastrophen, Massenerkrankungen wie die Schweinegrippe oder menschliches Versagen könnten die Infrastruktur gefährden.

    Der Minister forderte eine engere Zusammenarbeit von Staat und Wirtschaft, um die Lebensadern der Gesellschaft besser zu schützen. Im internationalen Vergleich sei in Deutschland die Versorgung der Bevölkerung und der Unternehmen mit Energie, IT- und Transportdienstleistungen sehr gut. «Nichtsdestotrotz müssen Sicherheitsmaßnahmen ständig überprüft und an neue Risiken angepasst werden.» Der Schutz der Infrastruktur sei ein wichtiger Bestandteil des Sicherheitskonzepts der Bundesregierung. Dabei ist der Bund auf die Kooperation mit der Wirtschaft angewiesen. Etwa 80 Prozent der strategisch wichtigen Infrastruktur wird von privaten Unternehmen betrieben.

    Vor zwei Jahren gab es große Schlagzeilen, als versucht worden war, Spähprogramme (Trojaner) in Computer von Kanzleramt und Bundesministerien einzuschleusen. Der Verfassungsschutz versicherte damals, die Attacke sei abgewehrt worden. Experten vermuten, dass vor allem China im großen Stil versucht, in den USA und Europa an sensible Daten heranzukommen. Peking weist das zurück. Großer Schaden entsteht, wenn man Computersysteme zum Absturz bringt. Estland erlebte 2007 einen der weltweit größten Hacker-Angriffe. Mehr als 20 Tage lang wurden Computer von Regierung und Banken mit Millionen sinnloser Anfragen bombardiert und lahmgelegt.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur 

    Jochen Magnus 

    Mail | 0261/892-330 

    Abo: 0261/9836 2000 

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -6°C - 0°C
    Mittwoch

    -8°C - 0°C
    Donnerstag

    -7°C - -1°C
    Freitag

    -5°C - 0°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!