40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » News
  • » Hintergrund: Real-Time-Suche
  • Hintergrund: Real-Time-Suche

    Hamburg (dpa). Die großen Suchmaschinen integrieren verstärkt die Inhalte aus Diensten wie Twitter, Facebook und Co. Ein Überblick:

    Marktführer GOOGLE setzt auf Twitter, zeigt aber auch öffentliche Meldungen aus den Online-Netzwerken Facebook und MySpace in seinen Ergebnissen an. Die Microblogging-Dienste und Twitter-Konkurrenten FriendFeed, Jaiku and Identi.ca sind ebenfalls dabei. Die Ergebnisse erscheinen bislang nur in der US-Ausgabe der Seite. Im Frühjahr 2010 ist der Deutschland-Start geplant.

    BING hat bislang nur Twitter eingebunden, über die Integration von Facebook-Meldungen denkt der Betreiber Microsoft nach. Dies gilt allerdings nur für die US-Version. In Deutschland ist die in diesem Jahr gestartete Suchmaschine in einer Testphase und spuckt daher ohnehin keine Tweets aus. Ab wann die Funktion verfügbar ist, macht das Unternehmen nicht öffentlich.

    Web-Veteran YAHOO veröffentlicht in seiner Nachrichtensuche bei brisanten Nachrichten und Trendthemen Meldungen aus Twitter. Auf der Hauptseite sind nur ausgewählte Tweets zu sehen. Sie erscheinen zudem mit einer Verzögerung von 15 bis 20 Minuten.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Marta Fröhlich
    0261/892 445
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    16°C - 33°C
    Dienstag

    15°C - 26°C
    Mittwoch

    10°C - 24°C
    Donnerstag

    10°C - 23°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!