40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » News
  • » Fujitsu und Toshiba fusionieren Mobilfunksparte
  • Aus unserem Archiv

    TokioFujitsu und Toshiba fusionieren Mobilfunksparte

    Die beiden japanischen Elektronikriesen Fujitsu und Toshiba wollen ihre Mobilfunksparten zusammenlegen. Dies sieht eine Grundsatzvereinbarung vor, die am Donnerstag bekanntgegeben wurde. Beide wollen dadurch ihre Wettbewerbsfähigkeit bei Handys und smartphones steigern.

    Mit der Fusion entstünde Japans zweitgrößter Hersteller für Mobiltelefone hinter Sharp mit einem Marktanteil von zusammen fast 20 Prozent. Hintergrund ist eine forcierte Konsolidierung auf Japans heiß umkämpftem Markt für Mobiltelefone.

    Der Markt ist insgesamt gesättigt, die Nachfrage ist rückläufig. Daher bündeln auch andere Hersteller ihre Kräfte und orientieren sich verstärkt ins Ausland. Jüngstes Beispiel ist ein Zusammenschluss von NEC, Hitachi und Casio. Fujitsu und Toshiba sehen vor allem Wachstumspotenzial bei smartphones und wollen in diesem Segment wettbewerbsfähige Modelle der nächsten Generation herstellen.

    Zu diesem Zweck soll zum Oktober ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet werden, an dem Fujitsu die Mehrheit halten will. Einzelheiten müssen noch ausgearbeitet werden. Ein Vertrag ist für Ende Juli angestrebt.

    Computer
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 26°C
    Mittwoch

    15°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 26°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!