40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » News
  • » Daimler wechselt von IBM auf Microsoft-Plattform
  • Aus unserem Archiv

    DarmstadtDaimler wechselt von IBM auf Microsoft-Plattform

    Der Automobilkonzern Daimler stattet mehr als 180 000 Arbeitsplätze künftig mit der Microsoft-Software für E-Mail und Zusammenarbeit aus. Bisher wurde dafür die IBM-Software Lotus Notes eingesetzt. Das Stuttgarter Unternehmen begründete die Entscheidung mit geringeren Kosten.

    «Wir gehen von signifikanten Effizienzgewinnen aus», erklärte Daimler-Sprecherin Helen Däuwel. «Komplexität und Kosten des IT-Betriebs können durch die Nutzung von Standardprodukten in einer durchgängigen und einheitlichen Umgebung signifikant gesenkt werden.» Der Endanwender erhalte gleichzeitig neue Möglichkeiten für eine flexible, standortübergreifende Zusammenarbeit.

    Die Microsoft-Plattform mit den aktuellen Versionen von Office, Exchange Server und SharePoint ermöglicht den Austausch und die gemeinsame Zusammenarbeit an Dokumenten. Integriert sind das Instant Messaging für die direkte Kommunikation zwischen Mitarbeitern sowie Web-Konferenzen. Den Aufbau der erforderlichen Infrastruktur übernimmt ein noch nicht genannter Service-Provider auf der Grundlage einer sogenannten Private Cloud.

    Beim Cloud Computing werden IT-Dienstleistungen aller Art je nach Bedarf aus dem Netz bezogen und abgerechnet. Eine Private Cloud wird über das Intranet eines Unternehmens eingebunden. Die Entscheidung von Daimler zeige, «dass das Thema Cloud in den Unternehmen angenommen wird», erklärte der Microsoft-Geschäftsführer in Deutschland, Ralph Haupter.

    Im Software-Bereich der sogenannten Groupware hat Microsoft Exchange in den vergangenen Jahren Marktanteile hinzugewonnen. Nach Zahlen des Marktforschungsunternehmens Techconsult hat Microsoft weltweit einen Anteil von 61 Prozent. Die IBM-Technik Lotus Notes/Domino wird demnach von 21 Prozent genutzt.

    Weitere Anbieter sind Novell mit Groupwise und Google mit seinen Web-Anwendungen. Auf einer Konferenz von Microsoft mit Partnerunternehmen sagte ein Teilnehmer am Donnerstag in Darmstadt, IBM habe es verpasst, Lotus Notes sinnvoll weiterzuentwickeln.

    Eine IBM-Sprecherin sagte, das Unternehmen äußere sich nicht zu Wettbewerbern oder Entscheidungen von Kunden. Der für das Lotus-Geschäft zuständige IBM-Manager Stefan Pfeiffer erklärte jedoch in einer «persönlichen Stellungnahme» im Firmenblog: «Wir in der IBM halten die Entscheidung für Exchange (natürlich) für falsch.»

    Microsoft zwinge die Kunden «in eine schwer umkehrbare Abhängigkeit» von der eigenen Technologie, während IBM auf Offenheit setze. Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft werde Lotus Notes/Domino weiter modernisiert, betonte Pfeiffer und schrieb: «Rückschläge werden wir dabei zu verkraften wissen.»

    Website zur Konferenz

    Computer
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 27°C
    Donnerstag

    17°C - 27°C
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!