40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » News
  • » «Bild» und «Welt» starten kostenpflichtige iPhone-Apps
  • «Bild» und «Welt» starten kostenpflichtige iPhone-Apps

    Berlin (dpa). Das Medienhaus Axel Springer («Bild, «Die Welt») setzt auf der Suche nach neuen Erlösquellen auch auf kostenpflichtige iPhone-Applikationen (Apps). An diesem Mittwoch startete der Verlag für die Besitzer des Apple-Handys die «Apps» der Zeitungen «Die Welt» und «Bild».

    Neben zahlreichen Funktionen können iPhone-Nutzer nun auch die Printausgaben von «Bild» und «Welt kompakt» am Vorabend des Erscheinens im PDF-Format auf ihrem Handy lesen. Bezahlt wird über Abo-Modelle - von 79 Cent für 30 Tage bei dem «Bild-App» bis zu 4,99 Euro bei der «Welt» - je nachdem, ob der Zugang zur PDF-Zeitung gebucht wird.

    Die Angebote seien ein Versuch, sich über langfristige Investitionen gegen die «Gratiskultur» im Internet zu stellen, sagte Vorstandschef, Mathias Döpfner. Die Verleger hätten zehn Jahre zugeschaut, wie sich kostenfreie Angebote im Internet breitmachten. Es zeige sich, dass möglicherweise Internet-Werbung nicht ausreiche, um Qualitätsjournalismus im Netz zu finanzieren.

    Die bisherigen Online-Angebote der Springer-Zeitungen bleiben unverändert als kostenfreies Angebot bestehen - auch über den iPhone- Browser «Safari». Döpfner sagte, bislang seien die meisten Apps für Nachrichten kostenfrei. Mit einem qualitativ hochwertigen Angebot wolle man die iPhone-Nutzer, die ohnehin bereit seien teilweise für Apps zu zahlen, für die Applikationen interessieren.

    Voraussetzungen für attraktive kostenpflichtige Angebote seien einfache Bezahlmodelle («Pay per Click») und eine unkomplizierte Bedienung, sagte Döpfner.

    Mit den neuen «Apps» lassen sich unter anderem Eilmeldungen und Sportergebnisse live auf dem Display anzeigen, die Startseiten können mit regionalen oder personalisierten Inhalten konfiguriert werden. Wichtig sei dabei das «spielerische und intuitive Element». So bietet etwa der «Welt»-App einen virtuellen Globus, auf dem Nachrichten weltweit angetippt werden können. Auch Videos können abgerufen werden. Durch Schütteln des iPhones auch das tägliche «Bild-Girl» schrittweise entkleidet werden. Das «Bild»-Archiv bietet Zugang zu 1,3 Millionen Artikel.

    Bereits im Sommer hatte Axel Springer mit «Mein Klub Premium» die erste kostenpflichtige App gestartet. Die App der Berliner Zeitung «B.Z.» ist seit Ende Oktober verfügbar.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    -8°C - 0°C
    Donnerstag

    -7°C - -1°C
    Freitag

    -7°C - -1°C
    Samstag

    -5°C - -1°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!