40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » News
  • » Alle verhafteten Unister-Manager wieder frei
  • Aus unserem Archiv

    LeipzigAlle verhafteten Unister-Manager wieder frei

    Die nach Hausdurchsuchungen verhafteten drei Manager der Leipziger Internet-Firma Unister sind wieder frei. Nach der Freilassung von zwei Führungskräften in der vorigen Woche ist am Donnerstag auch der dritte Manager aus dem Gefängnis gekommen.

    Der Haftbefehl gegen ihn sei vom Amtsgericht Dresden außer Vollzug gesetzt worden, sagte der Sprecher der sächsischen Generalstaatsanwaltschaft Wolfgang Klein. Es werde geprüft, ob dagegen Beschwerde eingelegt wird.

    Die Generalstaatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der illegalen Geschäftemacherei und der Steuerhinterziehung gegen Unister. Das Unternehmen betreibt unter anderem die Reise-Portale Ab-in-den-Urlaub.de und fluege.de. Es soll auf den Portalen ohne Genehmigung Versicherungsprodukte verkauft haben. Nach dem Bekanntwerden der Vorwürfe hatte der Touristik-Riese Tui seine Agenturverträge mit Unister gekündigt.

    Gegen die Freilassung der anderen beiden Manager hatte die Staatsanwaltschaft Beschwerde eingelegt. Wann das Landgericht Dresden darüber entscheide, stehe noch nicht fest, sagte Klein. Nach Meinung der Staatsanwaltschaft besteht akute Verdunklungsgefahr.

    Computer
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 27°C
    Donnerstag

    17°C - 27°C
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!