40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » Multimedia
  • » Ortung per Mobilfunk schont Smartphone-Akku
  • Aus unserem Archiv

    MünchenOrtung per Mobilfunk schont Smartphone-Akku

    Das GPS-Modul gehört zu den größten Stromfressern im Smartphone. Wer sein Akku schonen will, schaltet es besser ab. Eine Alternative ist die Ortung per Mobilfunk. Die funktioniert vor allem in Städten sehr gut.

    Smartphone
    Wer seinen Smartphone-Akku schonen will, kann auf die stromsparende Ortung per Mobilfunk umschalten.
    Foto: Oliver Berg - DPA

    Wer das GPS-Modul seines Smartphones abschaltet, genießt eine spürbar längere Akkulaufzeit, berichtet die Computerzeitschrift «Chip». Ortungsdienste, zum Beispiel für Karten oder Navigation, funktionieren dann allerdings nicht mehr. Wer darauf nicht verzichten kann, aber keine metergenaue Positionsbestimmung braucht, kann in den Handy-Einstellungen nur die Standortbestimmung per Mobilfunknetz und WLAN einschalten. Die funktioniert vor allem in Städten sehr gut, hat aber nicht die gleiche Präzision wie GPS.

    Auch die WLAN-Funktion im Handy verbraucht eine Menge Strom. Vor allem unterwegs sollten Nutzer diese deshalb abschalten: In der Regel gibt es außerhalb der eigenen Wohnung ohnehin kein Drahtlosnetzwerk zum Einwählen. Noch mehr Energie spart, wer auf ein paar Pixel verzichtet: Manche neuen Smartphones können zwar theoretisch Full-HD-Filme anzeigen, der Unterschied zu Videos mit etwas niedrigerer Auflösung ist mit bloßem Auge aber kaum zu erkennen. Der Stromverbrauch sinkt dadurch um fast ein Drittel, berichtet die Zeitschrift.

    /serviceline/technik_telekommunikation/
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!