40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Magazin
  • » Johann Lafer zum Nachwuchs in der Küche
  • Aus unserem Archiv

    Johann Lafer zum Nachwuchs in der Küche

    Eigentlich begann meine Frau aus Zeitgründen, mit unseren Kindern zu kochen, frei nach dem Motto: "Viele Hände finden schnell ein Ende!" Dieses Ritual ergab aber viel mehr als nur Zeitersparnis.

    Sternekoch Johann Lafer macht sich regelmäßig an Schulen für gutes Essen stark – hier auf Stippvisite an der Grundschule Guldental.
    Sternekoch Johann Lafer macht sich regelmäßig an Schulen für gutes Essen stark – hier auf Stippvisite an der Grundschule Guldental.

    Johann Lafer fordert: Kinder an den Herd!

    Eigentlich begann meine Frau aus Zeitgründen, mit unseren Kindern zu kochen, frei nach dem Motto: "Viele Hände finden schnell ein Ende!" Dieses Ritual ergab aber viel mehr als nur Zeitersparnis - nämlich die Freude am Backen und Kochen, das Wissen um den Wert der Lebensmittel, fundierte Geschmacksbildung und schließlich auch Genuss und Kommunikation während des Essens.

    Entgegen der Auffassung vieler Erwachsener kochen Kinder und Jugendliche ausgesprochen gern: Nach einer repräsentativen Umfrage finden es 70 Prozent "interessant", 13 Prozent halten es für "kompliziert", als "langweilig" wird Kochen von nur 7 Prozent bewertet. Die Mehrheit der befragten 1006 Kinder und Jugendlichen zwischen 8 und 18 Jahren gab an, zumindest manchmal zu kochen, dann vor allem gemeinsam mit der Familie (70 Prozent), aber auch allein (44 Prozent). 26 Prozent kochen meistens gemeinsam mit Freunden, so weit die aktuelle Forsa-Umfrage, die das Bundesverbraucherministerium veröffentlicht hat. Die Voraussetzungen sind also gut, denn die Neugier der Kinder und ihr Interesse am Kochen sind groß. Es scheint ihnen in die Wiege gelegt: Schon Kleinkinder sind oft zu einfachen Handreichungen in der Lage, die Küche ist für sie ein Reich unbekannter Schätze. Unterstützen Sie den natürlichen Eifer Ihrer Sprösslinge, so lernen die Kleinen über die praktische Erfahrung in der Küche, was in unserer Nahrung steckt. Sie begreifen eher, wie sich eine ausgewogene Ernährung zusammensetzt, finden heraus, was sie mögen, und lernen quasi spielend nützliche Küchentechniken. Der Umgang in der Küche verlangt Kindern Organisationstalent und soziales Miteinander ab, er lehrt sie, Verantwortung zu übernehmen, und beschert ihnen Erfolgserlebnisse.

    Jugendliche für das Kochen zu begeistern, gelingt meiner Erfahrung nach am besten, wenn man sie selbst kreativ werden lässt. Sie lieben es vor allem, mit Gleichaltrigen zu kochen und sich als Team zu verstehen. Großen Spaß hatte der Freundeskreis meiner Tochter, als sie zum "Spontankochen" zu uns nach Hause einlud. Die Jugendlichen wurden per Los in Gruppen eingeteilt (Vorspeise, Hauptgang, Dessert). Jede Gruppe erhielt einen Korb mit frischen Lebensmitteln und sollte daraus ein spannendes Gericht zubereiten. Danach wurden die Ergebnisse bewertet. Alle hatten eine Riesengaudi bei der Zubereitung und viel Spaß beim gemeinsamen Genuss. Für mich war's eine Lehre: Lassen wir unsere Kinder in der Küche nach Herzenslust experimentieren, entdecken und genießen. Auch wenn man beim Aufräumen, Spülen und Putzen manchmal dann wieder selbst gefragt ist …

    KOLUMNE
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!