40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Magazin
  • » News & Leute
  • » Wenn aus Sprachlosigkeit und Krankheit große Literatur wird
  • Deutscher Buchpreis

    Wenn aus Sprachlosigkeit und Krankheit große Literatur wird

    Still und dezent die einen, laut und grell die anderen. Leichte Lektüre und Bücher, die weh tun. Sechs Romane sind im Finale für den Deutschen Buchpreis. Die Jury tat sich schwer mit diesem Jahrgang - im positiven Sinn.

    Frankfurt/Main (dpa) - Sechs Romane, die unterschiedlicher kaum sein könnten, und doch etwas gemeinsam haben: «Eine starke Bodenhaftung» beobachtet die Jury für den Deutschen Buchpreis bei allen Autoren, die sie ...

    Lesezeit für diesen Artikel (683 Wörter): 2 Minuten, 58 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst

    Mira Müller

    0261/892 267

    Kontakt per Mail

     

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Montag

    13°C - 21°C
    Dienstag

    11°C - 21°C
    Mittwoch

    14°C - 22°C
    Donnerstag

    14°C - 24°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Ist „Weinkönigin“ noch zeitgemäß?

    „Muss das noch Weinkönigin heißen?“ fragt Julia Klöckner. Wir fragen Sie:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!