40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Magazin
  • » News & Leute
  • » Prinz William setzt sich per YouTube für Parks ein
  • Aus unserem Archiv

    LondonPrinz William setzt sich per YouTube für Parks ein

    Ein Herz für Gras und Bäume: Prinz William (29) hat per Videobotschaft auf dem Internetportal YouTube zum Erhalt von Parks und Grünflächen aufgerufen.

    Prinz William
    Prinz William setzt sich für den Erhalt von Parks und Grünflächen ein.
    Foto: Lindsey Parnaby - DPA

    Viele grüne Flecken in Großbritannien seien in Gefahr und könnten an Bauherren und Stadtplaner verloren gehen, sagt William in dem kurzen Beitrag. Jeder solle seinen «Lieblingsplatz» schützen. Um dies zu erreichen, können die Briten im Internet unter www.qe2fields.com Vorschläge machen und über ihre Favoriten abstimmen.

    William unterstützt das Projekt «Queen Elizabeth II Fields Challenge», in dessen Rahmen Tausende Grünflächen im Land erhalten und neu geschaffen werden sollen. Es gehört zu den Initiativen zum Diamantenen Thronjubiläum der britischen Königin Elizabeth II., das 2012 gefeiert wird.

    «Ich kann mir keinen besseren Weg vorstellen, der Königin im 60. Jahr ihrer Herrschaft Ehre zu erweisen», erklärt der Zweite der britischen Thronfolge. Zu den Flächen, die von Bewohnern bereits zum besonderen Schutz vorgeschlagen worden seien, gehörten Küstenstreifen, Wälder, Kinderspielplätze und Sportfelder.

    Videobotschaft

    Magazin
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 27°C
    Donnerstag

    17°C - 27°C
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!