40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Magazin
  • » News & Leute
  • » Kunst & Konzert – Ausblick auf die kommenden Wochen
  • Aus unserem Archiv

    Kunst & Konzert – Ausblick auf die kommenden Wochen

    Wiederentdeckter KomponistFelix Mendelssohn Bartholdy schrieb 1829 Musikgeschichte mit der Wiederaufführung von Johann Sebastian Bachs „Matthäuspassion“, die hundert Jahre lang im Archiv geschlummert hatte. Die Wiederentdeckung Bachs im 19. Jahrhundert ist unbestritten Mendelssohns' Verdienst.

    So ist es naheliegend, in der Reihe des Beethovenorchesters Bonn, der Mendelssohn-Matineekonzerte „Mendelssohn um 11“ am Sonntag, 13. Januar, 11 Uhr, in der Beethovenhalle in Bonn ein Werk von Bach aufzuführen. Den Solopart der Kantate „Mein Herze schwimmt im Blut“ wird die holländisch-amerikanische Sopranistin Kirsten Blaise interpretieren. Höhepunkt des Programms ist dann ein kirchliches Werk: die „Reformations-Sinfonie“ von Felix Mendelssohn Bartholdy. Dem letzten Satz legte der protestantisch getaufte Mendelssohn den Luther-Choral „Ein' feste Burg ist unser Gott“ zugrunde.

    Info: www.beethovenhalle.de

    Renommiertes Orchester

    Die Postmusikkapelle Koblenz gehört seit ihrer Gründung im Jahr 1971 zu den renommiertesten Blasorchestern im nördlichen Rheinland-Pfalz und der Mittelrhein- Region. Neben regelmäßigen Engagements sowohl in Koblenz und Umgebung als auch auf nationalem Parkett erfreut sich das Orchester aus der Rhein-Mosel-Stadt auch im Ausland besonderer Beliebtheit. Gemeinsam mit der Sopranistin Daniela Dott präsentieren die Musiker am Sonntag, 6. Januar, 18 Uhr, in der Stadthalle Haus Mons Tabor in Montabaur Originalkompositionen für großes sinfonisches Blasorchester ebenso wie Werke aller musikalischen Stilrichtungen und Epochen in anspruchsvollen Arrangements. Info: www.montabaur.de Prägende Künstler Lotte Jacobis Fotografien entführen den Betrachter auf die Bühnen des Regisseurs und Theaterintendanten Erwin Piscator und zeigen Porträts von Valeska Gert, Carola Neher oder Dolly Haas – eine Schar von Künstlern, die mit ihrem Facettenreichtum Deutschland im ersten Drittel des vergangenen Jahrhunderts zur kulturellen Vielfalt und Lebendigkeit verholfen haben. Sie sangen und spielten Brecht, Weill und Tucholsky, die Familie Mann ergänzte diesen Reigen. Die Schauspielerin und Sängerin Evelin Förster wird die Künstler, Schauspieler, Musiker und Schriftsteller am Sonntag, 6. Januar, 19 Uhr, im Käthe Kollwitz Museum in Köln mit Chansons und Texten für einen Abend lebendig werden lassen, begleitet wird sie dabei von Matthias Binner am Piano.

    Info: www.kollwitz.de

    Temperamentvolle Musik

    Südländisches Temperament bestimmt das Neujahrskonzert der Stadt Neuwied am Mittwoch, 2. Januar, um 20 Uhr in der Stadthalle Heimathaus. Unter dem Motto „Viva España“ hat der Dirigent Hermann Breuer ein ganz besonderes Programm zusammengestellt, das die Leidenschaft, das Kolorit und die Tänze der iberischen Halbinsel vermittelt. Die Werke von Émile Waldteufel, Josef Hellmesberger, Peter Tschaikowski und Pablo Luna werden gekonnt umgesetzt von der Mährischen Philharmonie Olmütz. Spanisches Feuer entfacht an diesem glanzvollen Konzertabend auch die preisgekrönte Mezzosopranistin Kremena Dilcheva mit den Arien aus der Oper „Carmen“ von Georges Bizet.

    Info: www.neuwied.de

    Führung durch Nays Werke

    Das Interesse für moderne und zeitgenössische Kunst hat die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Arbeitskreises am Kunstmuseum in Bonn zusammengeführt. In der öffentlichen Führung am Samstag, 5. Januar, um 15 Uhr durch die Ausstellung „Ernst Wihelm Nay – Das polyphone Bild“, die noch bis Sonntag, 3. Februar, gezeigt wird, geben die Mitglieder ihre Arbeitsergebnisse und ihre Freude an der bildenden Kunst den Besuchern weiter.

    Info: www.kunstmuseum-bonn.de

    Gefragter Pianist

    Der Hamburger Pianist Sebastian Knauer ist international enorm gefragt, sowohl als Solist als auch im kammermusikalischen Bereich ist Knauer sehr erfolgreich. Seine Erfahrungen reichen über Auftritte bei den Salzburger Festspielen und Kooperationen mit renommierten Orchestern wie dem Berliner Konzerthausorchester, der Komischen Oper oder auch der New York City Opera bis hin zu zahlreichen CDProduktionen, wie seine Ende Oktober erschienene Einspielung mit dem Zürcher Kammerorchester unter Sir Roger Norrington, die Klavierkonzerte von Johann Sebastian Bach und dessen Söhnen Johann Christian und Carl Philipp Emanuel Bach beinhaltet. Beim „zweiten Orchesterkonzert“ im Görreshaus in Koblenz am Sonntag, 13. Januar, 16 Uhr, wird Knauer diese Klavierkonzerte gemeinsam mit der Rheinischen Philharmonie dem Publikum präsentieren.

    Info: www.rheinische -philharmonie.de

    Ausstellungen zeigen Saisonales, Aktuelles und Werke aus der Renaissance
    Magazin
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 28°C
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    18°C - 30°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!