40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Magazin
  • » News & Leute
  • » Gemüsekuchen für ältestes Zwergflusspferd der Welt
  • Tiergeschichten

    Gemüsekuchen für ältestes Zwergflusspferd der Welt

    Wer ist Hannibal? Er kam 1966 in Dänemark auf die Welt und lebt seit 49 Jahren in Deutschland - im Zoo.

    Zwergflusspferd Hannibal
    Hannibal macht sich genüsslich über seine Geburtstagstorte her.
    Foto: Christoph Schmidt - dpa

    Stuttgart (dpa). Zum 50. Geburtstag gab's Gemüsekuchen: Der Stuttgarter Zoo hat am Mittwoch das mit ziemlicher Sicherheit älteste Zwergflusspferd der Welt gefeiert. Hannibal war 1966 in Kopenhagen geboren worden und kam ein Jahr später nach Stuttgart.

    Die Wilhelma ist sich sicher: Ein älteres Zwergflusspferd gibt es in keinem Zoo der Welt - und in freier Wildbahn hätte Hannibal mit seinen abgenutzten Zähnen und schwachen Sinnen keine Überlebenschance. Zwar werde er von vielen Besuchern wegen seiner geringen Größe für ein Baby-Flusspferd gehalten, dabei sei er längst Altersweltrekordhalter, sagte Vize-Direktorin Marianne Holtkötter bei der Geburtstagsparty. 

    Kein anderes Zwergflusspferd, dessen Geburtstag dokumentiert ist, sei auch nur annähernd so alt geworden. Normalerweise werden diese Tiere gut 35 Jahre alt. In Menschenjahren könne man sein Alter auf 140 Jahre schätzen, hieß es.

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Charlotte
    Krämer-Schick
    0261/892325
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    3°C - 15°C
    Samstag

    2°C - 16°C
    Sonntag

    2°C - 14°C
    Montag

    3°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Thema
    Sommerzeit beibehalten?

    In der Nacht zu Sonntag ist es wieder so weit, wir alle bekommen eine Stunde weniger Schlaf. Denn dann wird an der Uhr gedreht und auf Sommerzeit umgestellt. Was meinen Sie, soll die Sommerzeit beibehalten werden?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!