40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Magazin
  • » News & Leute
  • » Beyoncé reißt sich Ohrläppchen auf - und singt weiter
  • Schmerzhaft

    Beyoncé reißt sich Ohrläppchen auf - und singt weiter

    Das schaffen nur Bühnen-Profis made in USA. Sängerin Beyoncé unterlief ein schmerzliches Malheur, aber die Show ging weiter.

    Beyoncé
    Durch und durch Profi: US-Sängerin Beyonce,
    Foto: Larry W. Smith - dpa

    New York (dpa). Selbst Blut kann sie nicht vom Singen abhalten: R&B-Star Beyoncé (35) hat sich bei einem Benefizkonzert in New York das Ohrläppchen aufgerissen und trotzdem weitergesungen.

    US-Medien veröffentlichten am Sonntag Videos von dem Auftritt am Vorabend. Dort ist zu sehen, wie die Musikerin («Formation») während des Singens am Ohr blutet. Die 35-Jährige wischt sich das Blut ab und singt dabei weiter.

    Der Auftritt sorgte für eine eigenartige Aktion einiger Fans. Unter dem Hashtag «CutForBeyonce» fügten sich Anhänger der Sängerin offenbar kleinere Verletzungen zu und posteten Fotos davon im Internet. Die meisten Nutzer kritisierten diese blutige Form der Solidarität. «Es ist eine Sache, sie zu lieben. Aber das geht zu weit», schrieb ein Beyoncé-Fan auf Twitter.

    Bericht und Videos auf Us Weekly

    Bericht auf People.com

    Twitter-Bild mit blutendem Arm

    Twitter-Post

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Jochen Magnus

    Mail | 0261/892-330

    Abo: 0261/9836 2000

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Montag

    -4°C - 2°C
    Dienstag

    1°C - 3°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Donnerstag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!