40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Magazin
  • » News & Leute
  • » Beruhigen statt Wachmachen
  • Beruhigen statt Wachmachen

    New York (dpa). Energy-Drinks wie Red Bull sind out: Statt Wachmacher trinken nervöse New Yorker derzeit lieber Beruhigungssäfte aus der Dose. Drinks wie «iChill», «RelaxZen» oder «Dream Water» sind vor allem bei jungen Leuten populär, die Probleme beim Einschlafen haben.

    Laut «New York Daily News» geben sie dafür 20 Millionen Dollar (14,6 Millionen Euro) jährlich aus - 5 Millionen sind es bei den Energy-Drinks. Experten warnen jedoch davor, dass das oft enthaltene Hormon Melatonin auf Dauer gesundheitsschädlich sein könnte. Fünf Milligramm Melatonin in 60 Milliliter Flüssigkeit entsprächen der 50-fachen natürlichen Menge im Körper.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -7°C - 1°C
    Freitag

    -3°C - 1°C
    Samstag

    -4°C - 2°C
    Sonntag

    -4°C - 1°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!