40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Magazin
  • » News & Leute
  • » Beruhigen statt Wachmachen
  • Beruhigen statt Wachmachen

    New York (dpa). Energy-Drinks wie Red Bull sind out: Statt Wachmacher trinken nervöse New Yorker derzeit lieber Beruhigungssäfte aus der Dose. Drinks wie «iChill», «RelaxZen» oder «Dream Water» sind vor allem bei jungen Leuten populär, die Probleme beim Einschlafen haben.

    Laut «New York Daily News» geben sie dafür 20 Millionen Dollar (14,6 Millionen Euro) jährlich aus - 5 Millionen sind es bei den Energy-Drinks. Experten warnen jedoch davor, dass das oft enthaltene Hormon Melatonin auf Dauer gesundheitsschädlich sein könnte. Fünf Milligramm Melatonin in 60 Milliliter Flüssigkeit entsprächen der 50-fachen natürlichen Menge im Körper.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Fabian Strunk

    Tel.: 0261 / 892 324

    Kontakt per E-Mail

     

     

    Fragen zum Abo: 0261 / 98 36 2000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Montag

    -4°C - 2°C
    Dienstag

    1°C - 3°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Donnerstag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!