40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Magazin
  • » RZ-Kolumnen: Mitten aus dem Leben
  • » Vorsicht beim Speichern von Webaufrufen
  • Aus unserem Archiv

    Vorsicht beim Speichern von Webaufrufen

    Die digitale Erfassung unseres Internetverhaltens schreitet voran. Etwa beim Googeln: Über die Suchmaschine ließ sich schon seit jeher der eigene Suchverlauf einsehen – und so kann ich noch heute nachgucken, dass ich am 30. September 2006, dem Beginn meiner automatisierten Aufzeichnungen, um 21.37 Uhr nach "vista image brennen" gegoogelt habe. 

    Digitalchef Marcus Schwarze.
    Digitalchef Marcus Schwarze.

    Auch sämtliche folgende Google-Suchen bis heute, knapp 30 000 an der Zahl, kann ich unter history.google.com nachlesen - vorausgesetzt, ich war damals (und bin auch aktuell) mit einem Google-Konto eingeloggt.

    Inzwischen hat die Suchmaschine dieses Protokoll auf die Verlaufsfunktion ausgeweitet. Gespeichert werden nicht mehr nur Google-Suchen, sondern auch der gesamte Verlauf der aufgerufenen Seiten. Voraussetzung: Man nutzt den Browser Chrome, ist weiterhin mit einem Google-Konto angemeldet und hat die Speichern-Funktion nicht ausgeschaltet. In der Folge kann man auch von unterschiedlichen Geräten aus auf den kompletten eigenen Verlauf abgerufener Seiten zugreifen - und so etwa noch mal zu Hause am PC nachschauen, was man vor einer Woche in der Firma oder auf dem Handy angesehen hat.

    Die durchaus nützliche Funktion wirft einmal mehr Datenschutzfragen auf. Denn wenn man sich einen Rechner mit Verwandten teilt, liegt ein Teil des aufgezeichneten Verhaltens am Computer wie ein offenes Buch bereit. Es gibt aber Dinge, die gehören geheim. Am klassischen PC empfiehlt es sich daher, unterschiedliche Benutzerkonten einzurichten.

    Aber was macht man mit einem gemeinsam genutzten iPad oder anderen Tablet-PC? Auf dem iPad gibt es keine Benutzeranmeldung auf Systemebene. Und wenn man sich einmal im Browser mit einem Google-Konto angemeldet hat, wirkt sich das auch auf andere Dienste wie YouTube aus. Nicht mehr nur die eigenen Google-Suchen, sondern auch die angeschauten Videos werden gespeichert und lassen sich auflisten.

    Man mag auf dem Standpunkt stehen, man selbst habe ja nichts zu verbergen - doch gebührt es der Respekt, nicht im Verlauf anderer Nutzer herumzuschnüffeln. Und es ist eigentlich auch eine gute Idee, andere nicht in Versuchung zu führen. Darauf sind die modernen Geräte aber noch nicht ausgelegt. Lösen lässt sich das Dilemma wohl erst, wenn neue Techniken der Benutzeranmeldung, ohne langwierige Kennwörter, Einzug halten. Bis es so weit ist, hilft nur: sich häufiger mal abmelden.

    Von unserem Digitalchef Marcus Schwarze

    Mitten aus dem Leben: RZ-Kolumnen
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 28°C
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    18°C - 30°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!