40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland & Welt
  • » Zwei Tote bei Schießerei an der Virginia-Tech-Uni
  • Aus unserem Archiv

    WashingtonZwei Tote bei Schießerei an der Virginia-Tech-Uni

    Nach den tödlichen Schüssen auf dem Campus der US-Universität Virginia Tech rätseln die Ermittler über die Hintergründe.

    Zwei Tote an Virginia-Tech-Universität
    Neue Gewalttat an der Virginia-Tech-Universität, an der im Jahr 2007 ein Student 32 Kommilitonen und Lehrer erschossen hatte.
    Foto: Tannen Maury/Archiv - DPA

    Viereinhalb Jahre nach dem Blutbad an der Technischen Universität in Blacksburg (Virginia) wurden am Donnerstag erneut zwei Menschen durch Kugeln getötet - ein Polizist und ein weiterer Mann. Die Behörden wollten sich nicht zu Spekulationen äußern, ob es sich bei dem zweiten Toten um den Schützen handeln könnte.

    Nachdem ein Unbekannter den Polizisten erschossen hatte, wurde nach Behördenangaben auf dem weitläufigen Areal der Hochschule ein weiter Toter mit einer Schusswunde gefunden. In der Nähe sei eine Waffe sichergestellt worden, sagte ein Polizeisprecher, ohne allerdings Einzelheiten zu nennen. Auch über Motive und Hintergründen äußerten sich die Behörden zunächst nicht.

    Die Polizei hatte das Uni-Gelände nach den Schüssen abgeriegelt, Studenten und Lehrpersonal wurden aufgerufen, sich in den Gebäuden einzuschließen. Nach rund vier Stunden hoben die Behörden den Alarm wieder auf, da keine Gefahr mehr bestand. Zum Zeitpunkt des Zwischenfalls befanden sich nach Angaben eines Unisprechers 16 000 bis 20 000 Menschen auf dem Uni-Gelände. Das waren weniger als üblich, da derzeit keine Vorlesungen stattfinden.

    Im April 2007 hatte ein Student 32 Kommilitonen und Lehrer erschossen sowie 25 Menschen verletzt, bevor er sich selbst tötete. Es war das schlimmste Blutbad an einer Uni in der US-Geschichte.

    Der Uni-Leitung zufolge war der Polizist bei der Hochschule angestellt und hatte am Donnerstagmittag (Ortszeit) auf dem Campus bei einer Routine-Verkehrskontrolle ein Auto gestoppt. Der Täter sei auf den Beamten zugegangen und habe ihn mit Schüssen niedergestreckt. Zeugen hätten den Schützen danach in Richtung eines Parkplatzes flüchten sehen. Dort sei dann der zweite Tote gefunden worden.

    An der Virginia Tech mit rund 30 000 Studenten gab es nach dem Amoklauf von 2007 schon eine weitere Bluttat: Im Januar 2009 schnitt ein Student einer Kommilitonin vor mehreren Augenzeugen mit einem Küchenmesser den Kopf ab. Im April dieses Jahres hatten Berichte über einen Bewaffneten auf dem Campus kurzzeitig Angst ausgelöst. Die Behörden gaben dann aber Entwarnung.

    Webseite der Universität

    Deutschland & Welt
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    12°C - 23°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    Mittwoch

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!