40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland & Welt
  • » US-Chef Horn und VW gehen im Zuge des Abgas-Skandals getrennte Wege
  • US-Chef Horn und VW gehen im Zuge des Abgas-Skandals getrennte Wege

    Herndon (dpa). Volkswagen kommt in der Affäre um manipulierte Abgaswerte nicht zur Ruhe. Michael Horn, der Verantwortliche für das Geschäft in den USA - wo der Skandal seinen Lauf nahm -, tritt zurück. Horn verlasse das Unternehmen im gegenseitigen Einverständnis mit der Volkswagen AG mit sofortiger Wirkung. Das teilte die US-Tochter Volkswagen Group of America mit. Hinrich Woebcken, der für VW bereits in leitender Funktion für Nordamerika verantwortlich ist, übernimmt Horns Tätigkeiten zunächst übergangsweise.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit

    Das Umweltbundesamt fordert Tempo 30 statt Tempo 50. Was meinen Sie dazu?

    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    4°C - 12°C
    Mittwoch

    2°C - 11°C
    Donnerstag

    1°C - 10°C
    Freitag

    3°C - 12°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!