40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland & Welt
  • » Slowenien kritisiert deutsche Flüchtlingspolitik
  • Slowenien kritisiert deutsche Flüchtlingspolitik

    Berlin (dpa). Der slowenische Ministerpräsident Miro Cerar hat Deutschland einen widersprüchlichen Kurs in der Flüchtlingskrise vorgeworfen. Einerseits sage Berlin, die deutschen Grenzen blieben weiter offen für Flüchtlinge. Andererseits gebe es seit geraumer Zeit tägliche oder zeitliche Beschränkungen bei der Einreise an deutschen Grenzen. Das sagte Cerar der «Welt». Zudem schiebe Deutschland seit kurzem mehr Menschen nach Österreich ab. Das wiederum bedeute mehr Abschiebungen von Österreich nach Slowenien.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    UMFRAGE
    Soll Koblenz sich als Europäische Kulturhauptstadt 2025 bewerben?

    Die Stadt Koblenz möchte ihren Hut in den Ring werfen und sich als Europäische Kulturhauptstadt 2025 bewerben. Was meinen Sie dazu, ist das eine gute Idee?

    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    16°C - 27°C
    Donnerstag

    14°C - 21°C
    Freitag

    14°C - 22°C
    Samstag

    13°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!