40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland & Welt
  • » Putin setzt auf Zusammenarbeit mit Infantino für WM 2018
  • Putin setzt auf Zusammenarbeit mit Infantino für WM 2018

    Moskau (dpa). Russlands Staatschef Wladimir Putin setzt auf eine enge Zusammenarbeit mit dem neuen FIFA-Präsidenten Gianni Infantino bei der Vorbereitung auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2018. «Ihre aktive und fruchtbare Arbeit in internationalen Sportorganisationen und Ihr großer persönlicher Beitrag zur Entwicklung des Fußballs verleihen Ihnen Autorität», schrieb Putin gestern in einem Statement. Er lobte Infantinos Erfahrung, Kreativität und Organisationstalent. Damit werde Infantino die Position der FIFA in der Welt stärken.

    Moskau (dpa) - Russlands Staatschef Wladimir Putin setzt auf eine enge Zusammenarbeit mit dem neuen FIFA-Präsidenten Gianni Infantino bei der Vorbereitung auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2018. «Ihre aktive und fruchtbare Arbeit in internationalen Sportorganisationen und Ihr großer persönlicher Beitrag zur Entwicklung des Fußballs verleihen Ihnen Autorität», schrieb Putin gestern in einem Statement. Er lobte Infantinos Erfahrung, Kreativität und Organisationstalent. Damit werde Infantino die Position der FIFA in der Welt stärken.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    -3°C - 4°C
    Sonntag

    -5°C - 2°C
    Montag

    -3°C - 2°C
    Dienstag

    -2°C - 4°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!