40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland & Welt
  • » Probleme zum Start des EU-Türkei-Flüchtlingspakts
  • Probleme zum Start des EU-Türkei-Flüchtlingspakts

    Athen (dpa). Unter dem Druck eines kaum abreißenden Andrangs von Flüchtlingen hat Griechenland mit der komplizierten Umsetzung des EU-Türkei-Pakts begonnen. Dabei zeigten sich bereits erhebliche Startprobleme. Laut EU-Kommission benötigt das Land Hunderte zusätzliche Fachleute und Dolmetscher für die Bearbeitung von Asylanträgen. Der Kompromiss zur Reduzierung der Flüchtlingszahlen wurde am Freitag zum Abschluss eines EU-Gipfels festgezurrt. Die Übereinkunft sieht vor, dass alle Flüchtlinge, die ab heute illegal von der Türkei nach Griechenland übersetzen, ab 4. April zwangsweise in die Türkei zurückgebracht werden können.

    Athen (dpa). Unter dem Druck eines kaum abreißenden Andrangs von Flüchtlingen hat Griechenland mit der komplizierten Umsetzung des EU-Türkei-Pakts begonnen. Dabei zeigten sich bereits erhebliche Startprobleme. Laut EU-Kommission benötigt das Land Hunderte zusätzliche Fachleute und Dolmetscher für die Bearbeitung von Asylanträgen. Der Kompromiss zur Reduzierung der Flüchtlingszahlen wurde am Freitag zum Abschluss eines EU-Gipfels festgezurrt. Die Übereinkunft sieht vor, dass alle Flüchtlinge, die ab heute illegal von der Türkei nach Griechenland übersetzen, ab 4. April zwangsweise in die Türkei zurückgebracht werden können.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst

    Redakteurin

    Jennifer de Luca

    0261/892267

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo/App/EPaper:
    0261/98362000

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -6°C - 0°C
    Mittwoch

    -8°C - 0°C
    Donnerstag

    -7°C - -1°C
    Freitag

    -5°C - 0°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!