40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland & Welt
  • » Misshandlungen von Höxter
  • Angeklagte wird weiter befragt

    Misshandlungen von Höxter

    Im Prozess um die Geschehnisse im sogenannten Horror-Haus von Höxter soll die angeklagte Frau weiter aussagen. Stand zunächst ihre eigene Leidensgeschichte unter dem mitangeklagten Ex-Mann im Vordergrund, wird es nun auch um ihre mutmaßliche Täterrolle gehen.

    Paderborn (dpa). Die Angeklagte im Prozess um das „Horror-Haus“ von Höxter soll heute vor Gericht zu ihrer Rolle bei den tödlichen Misshandlungen gefragt werden. Gemeinsam mit ihrem Ex-Mann Wilfried W. ...

    Lesezeit für diesen Artikel (275 Wörter): 1 Minute, 11 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!