40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland & Welt
  • » Ministerium: Partikel aus Fukushima erwartet
  • Aus unserem Archiv

    BerlinMinisterium: Partikel aus Fukushima erwartet

    Strahlenschutz-Experten rechnen fest mit dem Eintreffen radioaktiver Partikel in Deutschland im Laufe der nächsten Tage, geben aber gleichzeitig Entwarnung.

    Geigerzähler
    Ein Geigerzähler misst die natürliche Strahlung in der Natur. Dem Bundesumweltministerium zufolge dürften die Messwerte in Deutschland weit unterhalb der gesundheitlich bedenklichen Konzentrationen bl
    Foto: DPA

    Die Messwerte dürften weit unterhalb der gesundheitlich bedenklichen Konzentrationen bleiben, betonte das Bundesumweltministerium am Mittwoch. «Insbesondere kann eine radioaktive Belastung von Lebensmitteln mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden.»

    Von «extrem niedrigen Werten nahe der Nachweisgrenze» sprach der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch. Er misst die Aktivitätskonzentrationen in der Luft an 50 Messstationen.

    Bei Lebensmitteln sollen alle Bundesländer ihre Vorsichtsmaßnahmen verstärken, die Messergebnisse sammelt der Bund. Vor allem bei Fisch und Fischerzeugnissen solle die Strahlenbelastung überprüft werden, kündigte Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) an. Sie sieht derzeit aber keine Gefahren für die Verbraucher. Lebensmittel und Trinkwasser werden laut Bundesregierung fortlaufend in mehr als 60 Labors getestet.

    Die Ungefährlichkeit der Partikel aus dem japanischen Krisen-AKW Fukushima betont auch das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS). Die Behörde geht davon aus, dass die Messfühler bis spätestens Ende März auch hierzulande erhöhte Strahlenwerte registrieren werden. «Sobald erste Partikel an Radioaktivität Deutschland erreichen, wird das BfS die Bevölkerung umfassend informieren», kündigte Sprecher Florian Emrich an.

    Gemessen wird auf dem Schwarzwald-Berg Schauinsland bei Freiburg. Das Bundesamt für Strahlenschutz unterhält nach eigenen Angaben deutschlandweit insgesamt 1800 Messstationen. Auf dem Schauinsland sind 25 besonders sensible Geräte installiert. Sie sind so genau, dass selbst kleinste Belastungen (Tausendstel Becquerel) festgestellt werden können.

    Strahlenwerte auf der Webseite Bundesamt für Strahlenschutz

    Grafiken zur Verdünnung der radioaktiven Konzentration auf der Seite des Deutschen Wetterdienstes

    Deutschland & Welt
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    12°C - 23°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    Mittwoch

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!