40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland & Welt
  • » Mindestens 73 Tote bei Serie von Anschlägen im Irak
  • Aus unserem Archiv

    Mindestens 73 Tote bei Serie von Anschlägen im Irak

    Bagdad/Falludscha (dpa) - Im Irak sind am Donnerstag bei einer Serie von Sprengstoffanschlägen und Angriffen von Extremisten mindestens 73 Menschen ums Leben gekommen. Die Zahl der Verletzten lag bei über 180, berichteten irakische Medien.

    Autobombe in Kirkuk
    Bei mehreren Anschlägen durch Autobomben in der Stadt Kirkuk kamen mindestens drei Menschen ums Leben.
    Foto: Khalil Al-A'nei - DPA

    Die Anschläge und Schießereien ereigneten sich in mindestens zehn Städten in verschiedenen Landesteilen, unter anderem in Bagdad, Kirkuk und Mossul.

    Allein am späten Donnerstagabend starben 25 Menschen, als im Süden der Hauptstadt Bagdad eine Motorradbombe explodierte. Weitere 40 Menschen wurden bei dem Anschlag verletzt, berichtete die unabhängige Website Alsumariya News. Im Norden Bagdads wurden drei Zivilisten durch eine Autobombe getötet.

    Hintergrund der Gewalt ist ein politischer Konflikt vor allem zwischen den Kurdenparteien und dem schiitischen Regierungschef Nuri al-Maliki. Die Kurden intensivieren ihre Beziehungen zu den Kurden in Syrien, die auf Autonomie dringen. Schiiten sind zudem immer wieder Ziel sunnitischer Extremisten.

    Deutschland & Welt
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Christoph Bröder

    0261/892 267

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

     

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!