40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland & Welt
  • » Iran beschwert sich bei UN über US-Drohne
  • Aus unserem Archiv

    TeheranIran beschwert sich bei UN über US-Drohne

    Nach dem Verlust einer US-Drohne über dem Iran hat Teheran einen Protestbrief bei den Vereinten Nationen eingereicht. Darin beschwert sich der iranische UN-Botschafter Mohamed Chasaei über eine Verletzung des iranischen Luftraums, wie der staatliche Fernsehsender IRIB am Freitag berichtete.

    US-Drohne in Iran
    Blamage für die USA: Der iranische General Amir-Ali Hajizadeh (r.) führt die erbeutete US-Drohne RQ-170 vor.
    Foto: Iran´s Revolutionary Guard Websi Handout - DPA

    Die Weltgemeinschaft müsse «diese gefährlichen und illegalen Handlungen» verurteilen, forderte Chasaei vom Sicherheitsrat und der UN-Vollversammlung. Der Iran behalte sich alle nötigen Schritte vor, um «solchen feindseligen und aggressiven Handlungen» die Stirn zu bieten und die eigene Landeshoheit zu verteidigen.

    Nach Angaben der Nato-geführte Afghanistantruppe Isaf kann es sich um ein unbemanntes US-Aufklärungsflugzeug handeln, dass bei einem Einsatz über dem Westen Afghanistans verloren gegangen sei. Teheran spricht von einer für Spionage eingesetzten Drohne.

    Der Iran will den ferngesteuerten Flugroboter mit einer Cyberattacke abgefangen haben. Die «Einheit zur elektronischen Kriegsführung» habe die Tarnkappendrohne des Typs RQ-170 am 4. Dezember zu Fall gebracht - und nicht nur gefunden -, als sie über der Stadt Kaschmar rund 225 Kilometer von der afghanischen Grenze entfernt unterwegs gewesen sei, hieß es. US-Militärs und Experten hatten dies zurückgewiesen.

    Das iranische Fernsehen zeigte am Donnerstag erstmals Bilder der Drohne, die den Angaben zufolge nur kleinere Schäden aufwies. Am Donnerstag bereits wurde die Botschafterin der Schweiz in Teheran einberufen und über den iranischen Protest gegen die «verdeckte US-Provokationen» informiert. Sie verstießen gegen internationale Normen, hieß es. Die Schweiz vertritt die US-Interessen in Teheran.

    Deutschland & Welt
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 27°C
    Donnerstag

    17°C - 27°C
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!