40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland & Welt
  • » Haiti: Sänger und Professorin kämpfen um Präsidentschaft
  • Aus unserem Archiv

    Port-au-PrinceHaiti: Sänger und Professorin kämpfen um Präsidentschaft

    Bei der Stichwahl um das Präsidentenamt in Haiti wird der populäre Musiker Michel Martelly gegen die Rechtsprofessorin Mirlande Manigat antreten.

    Mirlande Manigat und Michel Martelly
    Mirlande Manigat (l) und Michel Martelly werden bei der Stichwahl um das haitianische Präsidentenamt gegeneinander antreten.

    Wie der Wahlrat am Donnerstagmorgen (Ortszeit) in Port-au-Prince mitteilte, errangen Manigat und Martelly im ersten Durchgang der Präsidentenwahlen am 28. November die meisten Stimmen. Er korrigierte damit erste Angaben, wonach der Kandidat des scheidenden Präsidenten René Préval, Jude Celestin, bei der von Fälschungsvorwürfen überschatteten Wahl die zweitmeisten Stimmen erhalten hatte.

    Celestin landete nun knapp hinter Martelly auf dem dritten Rang. Er sei damit endgültig aus dem Rennen um das Präsidentenamt, hieß es. Nach Angaben lokaler Medien, war es zuvor zu Auseinandersetzungen im Wahlrat gekommen. Einige Mitglieder seien mit dem Ergebnis nicht einverstanden gewesen, berichtete Haiti Press Network.

    Nach der chaotischen, von Betrug und Unregelmäßigkeiten geprägten Wahl Ende November war das vom Erdbeben zerstörte und von einer Cholera-Epidemie heimgesuchte bitterarme Land in eine politische Krise gestürzt. Die internationale Staatengemeinschaft forderte eine Überprüfung des seinerzeit bekanntgegebenen Wahlergebnisses.

    Die Opposition warf Préval vor, die Wahl zugunsten seines Kandidaten gefälscht zu haben. Nach einer Überprüfung durch Experten schlug die Organisation der Amerikanischen Staaten (OAS) vor, Martelly auf den zweiten Rang vorrücken zu lassen, um damit die vertrackte Lage zu entspannen.

    Wenige Stunden vor der Verkündung des endgültigen Ergebnisses war in Port-au-Prince die Anspannung gestiegen. Aus Angst vor möglichen Unruhen wurden im Umkreis der Wahlbehörde im Stadtteil Petion Ville starke, aus UN-Blauhelmen und haitianischer Polizei bestehende Sicherheitskräfte zusammengezogen. Bei Schießereien unter Anhängern der verschiedenen Lager wurden lokalen Presseberichten zufolge drei Menschen getötet.

    Deutschland & Welt
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!