40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland & Welt
  • » Frau vor Kronshagener Klinik in Brand gesteckt und getötet
  • Aus unserem Archiv

    Frau vor Kronshagener Klinik in Brand gesteckt und getötet

    Grausige Szenen am Morgen in Kronshagen bei Kiel: Eine brennende Frau läuft über eine Straße, Passanten kommen ihr zu Hilfe. Wenig später nehmen Einsatzkräfte den 41-Jährigen Ehemann fest.

    Frau in Kronshagen angezündet
    In Tatortnähe wurde ein 41 Jahre alter Mann festgenommen.
    Foto: Carsten Rehder - dpa

    Kiel (dpa) - Eine Frau ist am Mittwoch früh auf einem Gehweg vor einer Klinik in Kronshagen bei Kiel angezündet worden. Das Opfer habe am ganzen Körper gebrannt, sagte ein Polizeisprecher. Am Abend sei die 38-jährige Frau ihren schweren Verletzungen erlegen, so die Ermittler.

    Nachdem der Täter sein Opfer mit einer Flüssigkeit übergossen und in Brand gesetzt hatte, lief die Frau nach Angaben von Augenzeugen davon. Sie überquerte noch die Straße vor der Klinik. Dann kamen ihr nach ersten Erkenntnissen der Polizei Passanten zu Hilfe und löschten das Feuer.

    Die Schwerverletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Kurze Zeit später wurde in Tatortnähe ihr 41 Jahre alter Ehemann festgenommen, von dem sie getrennt lebte. Die Kieler Mordkommission übernahm die Ermittlungen. Die Ermittler sichteten Beweisstücke wie ein Haarband und eine Mütze, die auf dem Gehweg lagen.

    Ein Passantin beobachtete die Tat am Morgen aus der Nähe. „Die Frau hat lichterloh gebrannt“, sagte die Augenzeugin Angela Hauschild. Dann sei sie in das Klinikum gerannt und habe die Polizei sowie den Notarzt alarmiert.

    Passanten hätten zunächst versucht, die Flammen mit Decken zu ersticken. Schließlich sei ein Mann mit Feuerlöscher herbeigestürmt. „Das war eine gefühlte Ewigkeit bis die Flammen aus waren.“

    Zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz. „Das werde ich meinen Lebtag nicht vergessen“, sagte die Augenzeugin. „Sie hat so geschrien.“ Als die Frau schließlich von den Einsatzkräften in den Rettungswagen geschoben wurde, habe das Opfer gerufen: „Meine Kinder, meine Kinder, was wird mit meinen Kindern?“ Die beiden drei und sieben Jahre alten Kinder des Opfers werden später durch das Jugendamt in einer Pflegefamilie untergebracht.

    Deutschland & Welt
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    15°C - 24°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!