40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland & Welt
  • » Flüchtlingstransit auf der Balkanroute dramatisch zurückgegangen
  • Flüchtlingstransit auf der Balkanroute dramatisch zurückgegangen

    Zagreb (dpa). Der Ansturm von Flüchtlingen und Migranten auf der Balkanroute ist dramatisch zurückgegangen. In Kroatien und Slowenien wurden in den letzten drei Tagen nur noch knapp 1000 Menschen registriert, teilte die Polizei in Zagreb und Ljubljana mit. Grund für den drastischen Rückgang sind die rigorosen Kontrollen in Mazedonien an der Grenze zur Griechenland. Da der Zustrom der Menschen aus der Türkei nach Griechenland anhält, sitzen nach Medienberichten dort schätzungsweise 25 000 Menschen fest.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    UMFRAGE
    Soll Koblenz sich als Europäische Kulturhauptstadt 2025 bewerben?

    Die Stadt Koblenz möchte ihren Hut in den Ring werfen und sich als Europäische Kulturhauptstadt 2025 bewerben. Was meinen Sie dazu, ist das eine gute Idee?

    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    16°C - 27°C
    Donnerstag

    14°C - 21°C
    Freitag

    14°C - 22°C
    Samstag

    13°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!