40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland & Welt
  • » Deutlich weniger Flüchtlinge an Bayerns Grenzen
  • Deutlich weniger Flüchtlinge an Bayerns Grenzen

    München (dpa) - Die Zahl der über die bayerische Grenze nach Deutschland einreisenden Migranten ist nach Angaben der Bundespolizei in den vergangenen Tagen stark zurückgegangen. Gestern etwa wurden nur 50 Menschen an der Grenze gezählt, wie die Behörde in München mitteilte. Im Schnitt registrierten die Beamten nach diesen Angaben in den vergangenen acht Tagen weniger als 500 Menschen täglich. Die Zahlen der Bundespolizei lassen eine Abnahme der Neuankömmlingen an den Grenzen ab dem 16. Februar erkennen.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Jochen Magnus

    Mail | 0261/892-330

    Abo: 0261/9836 2000

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Hitzewelle in der letzten Ferienwoche: Was haben Sie geplant?

    Es sind nur noch wenige Tage Sommerferien in Rheinland-Pfalz, und die Temperaturen steigen noch einmal so richtig an. Was haben Sie bei dem tollen Wetter geplant?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    20°C - 35°C
    Samstag

    19°C - 33°C
    Sonntag

    18°C - 32°C
    Montag

    13°C - 24°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Regionalsport
    Sind Amateurfußballer sozialversicherungspflichtig?

    Bunt, aktuell und nah dran:

    Unser Regionalsport von F wie Fußball bis E wie Extra 

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!