40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland & Welt
  • » Angeklagter im „Horrorhaus“-Prozess sagt weiter aus
  • Angeklagter im „Horrorhaus“-Prozess sagt weiter aus

    Paderborn (dpa). Im Prozess um die tödlichen Misshandlungen in einem Haus in Höxter will der Angeklagte Wilfried W. in der Verhandlung heute seine Aussage fortsetzen. Der 47-Jährige hatte in der Vorwoche erstmals Stellung genommen. Dabei stellte Wilfried W. seine mitangeklagte Ex-Frau als treibende Kraft dar und bezeichnete sie als Sadistin. Die Frau wiederum hatte ihn als Initiator der Quälereien hingestellt. Die 48 Jahre alte Angelika W. und ihr Ex-Mann Wilfried W. sollen über Jahre hinweg mehrere Frauen in das Haus nach Höxter gelockt und dort schwer misshandelt haben. Zwei Frauen starben infolge der Quälereien.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    8°C - 20°C
    Donnerstag

    9°C - 21°C
    Freitag

    10°C - 24°C
    Samstag

    8°C - 19°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!