40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Brennpunkt
  • » Studie: Erde reagiert stärker auf Treibhausgase
  • Studie: Erde reagiert stärker auf Treibhausgase

    London (dpa). Die Erde reagiert nach einer britischen Studie deutlich empfindlicher auf zusätzliche Treibhausgase als bislang angenommen. Das zeige die Rekonstruktion der Kohlendioxid- (CO2) und Temperaturwerte aus dem Pliozän vor rund drei Millionen Jahren.

    Das schreibt ein Team um Dan Lunt von der Universität Bristol im Fachjournal «Nature Geoscience» (online vorab). Die zusätzliche Empfindlichkeit müsse bei der Festlegung von Emissionszielen - etwa auf dem Kopenhagener Klimagipfel - berücksichtigt werden, wenn gefährliche Folgen des Klimawandels vermieden werden sollten.

    Ziel der weltweiten Klimaschutzbemühungen ist, die globale Erwärmung auf zwei Grad verglichen mit der vorindustriellen Zeit zu begrenzen. Dann gelten die Folgen nach dem jüngsten Weltklimabericht gerade noch als beherrschbar. Die Wissenschaftler um Lunt rekonstruierten das Klima im Pliozän. Damals war es im weltweiten Schnitt etwa drei bis fünf Grad Celsius wärmer als heute, wie alte Sedimente vom Ozeangrund verraten. Das ist deutlich wärmer als nach gängigen Rechenmodellen aufgrund des damaligen Kohlendioxidgehalts der Atmosphäre zu erwarten wäre.

    Die Abweichung lasse sich nur erklären, wenn langfristige Veränderungen in der Vegetationsdecke und dem Eisschild einbezogen würden, erläuterte Lunt. Die dunklere Vegetation reflektiere weniger Sonnenlicht als das helle Eis und verstärke dadurch die Erwärmung. Insgesamt reagiert die Erde nach den Ergebnissen der Forscher 30 bis 50 Prozent stärker auf zusätzliches Kohlendioxid (CO2) in der Atmosphäre als der Weltklimarat IPCC in seinen Berechnungen bislang annimmt.

    «Wenn wir einen gefährlichen Klimawandel verhindern wollen, sollte diese hohe Empfindlichkeit der Erde auf Kohlendioxid berücksichtigt werden, wenn Ziele für die langfristige Stabilisierung der Treibhausgas-Konzentration in der Atmosphäre festgelegt werden», betonte der Mitverfasser der Studie, Alan Haywood von der Universität Leeds.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    -3°C - 4°C
    Sonntag

    -5°C - 2°C
    Montag

    -3°C - 2°C
    Dienstag

    -2°C - 4°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!