40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Brennpunkt
  • » Stichwort: Terahertz-Strahlung
  • Stichwort: Terahertz-Strahlung

    Hamburg (dpa). Die von vielen Nacktscannern verwendete Terahertz-Strahlung stammt aus einer Nische des elektromagnetischen Spektrums zwischen Wärmestrahlung (Infrarot) und Mikrowellen.

    Gemäß ihres Namens schwingen Terahertz-Wellen einige Billionen (Tera) Mal pro Sekunde (Hertz). Sie durchdringen problemlos Stoff und viele Verpackungsmaterialien wie Pappe, Holz und viele Kunststoffe. Anders als Röntgen- oder UV-Strahlung sind die «T-Strahlen» jedoch energiearm und nicht ionisierend. Sie können also die chemische Struktur des durchleuchteten Stoffs nicht verändern und gelten daher als biologisch ungefährlich.

    Außer für Sicherheitskontrollen am Flughafen eignen sich die «T- Strahlen» für vielfältige Anwendungen. So lassen sich etwa Medikamente durch die Schachtel hindurch prüfen, faule Tomaten und andere verdorbene Lebensmittel durch die Verpackung erkennen und verborgene Karies im Zahn aufspüren. Auch verbrannte Haut sieht im Licht der «T-Strahlen» anders aus als gesunde, Hautkrebs verrät sich durch die oberen Hautschichten hindurch. Weit dringen die Terahertz- Wellen allerdings nicht in die Haut ein, denn Wasser schluckt die Strahlung wie Metall nahezu vollständig. Für die meisten medizinischen Untersuchungen kommen «T-Strahlen» daher nicht in Frage.

    Zahlreiche Stoffe, darunter viele der großen Biomoleküle, haben im Terahertz-Bereich einen charakteristischen spektroskopischen «Fingerabdruck», der es etwa ermöglicht, bestimmte Sprengstoffe zu erkennen und die Reinheit chemischer Substanzen zu analysieren. Trotz ihrer vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten führten die «T-Strahlen» lange Zeit ein Schattendasein, weil sie schwer zu erzeugen sind. Erst in den vergangenen Jahren sind einige bezahlbare und praktikable Quellen und Nachweisgeräte auf den Markt gekommen.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

    E-Mail

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    6°C - 9°C
    Montag

    4°C - 8°C
    Dienstag

    5°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!