40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Brennpunkt
  • » Sirenen heulen auf Hawaii
  • Sirenen heulen auf Hawaii

    Washington/Honolulu (dpa) - Auf der amerikanischen Pazifikinsel Hawaii heulen die Tsunami-Sirenen: Nach dem enormen Erdbeben in Chile bereitet sich die Touristeninsel auf meterhohe Wellen vor. Die Behörden begannen damit, Bewohner aus tiefgelegenen Küstengebieten in Sicherheit zu bringen.

    «Die Evakuierungen auf Hawaii haben begonnen», berichtet der TV-Sender CNN. Die Sirenen begannen am frühen Morgen sechs Uhr Ortszeit (17 Uhr MEZ) mit der Warnung. Viele Menschen seien bereits unterwegs.

    Die erst Welle wird um 11.19 Uhr Ortszeit (22.19 Uhr MEZ) auf der Inselgruppe erwartet. «Es werden mehrere Welle sein, die erste dürfte nicht die höchste sein», meinte ein Meteorologe. Die Wellen dürften etwa drei Meter hoch sein, hieß es. «Alle Menschen müssen die Gebiete an den Stränden verlassen.» Hawaii verfügt seit längeren über detaillierte Tsunami-Notpläne, die vorsehen, aus welchen Gebieten die Menschen fliehen müssen. Besonders gefährdet seien die Küstenstreifen im Süden und Osten.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    -1°C - 8°C
    Samstag

    -3°C - 4°C
    Sonntag

    -4°C - 3°C
    Montag

    -4°C - 3°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!