40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Brennpunkt
  • » Köhler fordert verstärkte «Kultur der Aufmerksamkeit
  • Köhler fordert verstärkte «Kultur der Aufmerksamkeit

    Trier (dpa). Nach der Bluttat an einer Ludwigshafener Schule hat Bundespräsident Horst Köhler eine verstärkte «Kultur der Aufmerksamkeit» gefordert. «Das ist ein Langzeitthema, das uns beschäftigen wird», sagte Köhler bei einem Besuch in Trier.

    Die Täter litten oft länger unter bestimmten Dingen, bis sie «explodierten». «Wir müssen alle viel aufmerksamer sein», sagte der Bundespräsident.

    Eltern, Mitschüler und Schulen müssten noch achtsamer sein. Und das Thema dürfe auf keinen Fall verschwinden, wenn sich die Trauer abschwäche. Aus diesem Grund werde er auch am Jahrestag des Amoklaufes von Winnenden am 11. März 2010 vor Ort sein.

    Bei dem tödlichen Angriff an der Berufsschule in Ludwigshafen war am Donnerstagmorgen ein Lehrer getötet worden. Als mutmaßlicher Täter wurde ein 23-Jähriger festgenommen.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

    E-Mail

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 8°C
    Dienstag

    2°C - 6°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!