40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Brennpunkt
  • » Ban will mehr Blauhelme und UN-Polizei für Haiti
  • Ban will mehr Blauhelme und UN-Polizei für Haiti

    New York (dpa). UN-Generalsekretär Ban Ki Moon will weitere 2000 Blauhelm-Soldaten und 1500 UN-Polizisten in das von einem schweren Erdbeben zerstörte Haiti entsenden. Ban legte seinen Vorschlag am Montag dem Weltsicherheitsrat bei Beratungen hinter verschlossenen Türen vor.

    Gleichzeitig unterrichtete er das höchste UN-Gremium über seine persönlichen Eindrücke von der Katastrophenlage in Haiti. Er war erst am Abend zuvor von einem eintägigen Besuch aus dem Karibikstaat zurückgekehrt.

    Dort warten Hunderttausende knapp eine Wochen nach dem verheerenden Beben der Stärke 7,0 zunehmend verzweifelt auf Hilfe. Ban sprach am Sonntag in der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince unter anderen mit dem Präsidenten des Landes, René Préval, über die Organisation der Hilfsmaßnahmen aus aller Welt. Er bat die schwer getroffene Bevölkerung um weitere Geduld. Die Vereinten Nationen haben im Rahmen ihrer Stabilisierungsmission MINUSTAH derzeit etwa 7000 Blauhelme, 2000 internationale Polizeikräfte und fast 3000 zivile Mitarbeiter in Haiti stationiert.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!