40.000
  • Startseite
  • » Studentenzahlen in Rheinland-Pfalz auf hohem Niveau
  • Aus unserem Archiv

    MainzStudentenzahlen in Rheinland-Pfalz auf hohem Niveau

    Die Studenten strömen unvermindert an die Universitäten im Land. Die Hochschulen warnen bereits vor möglichen Engpässen in der Lehre.

    Hörsaal
    Foto: DPA

    Mainz - Die Zahl der Studenten bleibt an den Universitäten in Rheinland-Pfalz weiter auf einem hohen Niveau.

    An der Mainzer Johannes Gutenberg-Universität seien mehr als 36.000 Studenten eingeschrieben, teilte die größte Hochschule des Landes am Mittwoch mit. Darunter seien rund 3800 Erstsemester. Da Nachrückverfahren laufen, werden die Zahlen noch leicht steigen und damit der Höchststand des Vorjahres von mehr als 36 200 Studierenden möglicherweise sogar übertreffen.

    "Die konstant hohen Bewerber- und Studierendenzahlen verlangen der Hochschule inzwischen massive Anstrengungen ab, um Studium und Lehre unter angemessenen Rahmenbedingungen zu gewährleisten", warnte der Mainzer Uni-Präsident Georg Krausch. Auf der Beliebtheitsskala ganz oben stehen in Mainz Studiengänge wie Psychologie, Rechtswissenschaften, Biologie, Publizistik oder Medizin. Insgesamt hatten sich rund 25 500 junge Menschen um einen Studienplatz beworben, allerdings habe es eine hohe Nichtannahme-Quote gegeben, teilte die Hochschule mit.

    Auch zu anderen Universitäten in Rheinland-Pfalz strömen die Jungakademiker. Vorläufigen Zahlen zufolge sind an der Universität Koblenz Landau etwa 13 700 Studenten eingeschrieben - rund 300 mehr als im Wintersemester 2011/2012. Auch die Zahl der Erstsemester stieg bislang von 2300 auf 2500, sagte ein Sprecher. Wie an der Universität Mainz sei mit einer leichten Erhöhung durch Nachrückverfahren zu rechnen.

    An der Universität Trier werden wie in den Vorjahren etwa 15.000 Menschen studieren - es gibt jedoch weniger Erstsemester, wie ein Sprecher sagte. Im Wintersemester 2011/2012 hatten noch knapp 2900 Studenten ihr Studium in Tier aufgenommen - im startenden Semester schrieben sich bislang nur etwa 2500 Schulabgänger ein.

    Auch in Kaiserslautern begannen 9,3 Prozent weniger Erstsemester ihr Studium. Dies sei auf neue Zulassungsbeschränkungen wie Numerus clausus und Praktika zurückzuführen, erklärte ein Sprecher. Dadurch hätten sich nur knapp 2400 Bewerber einschreiben können (WS 2011/2012: 2739). Insgesamt gibt es in Kaiserslautern derzeit 13.200 Studierende, etwas weniger als im Vorjahr.

    Lokal Z-Campus
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Wetter in Mainz und Region
    Sonntag

    12°C - 23°C
    Montag

    13°C - 22°C
    Dienstag

    15°C - 26°C
    Mittwoch

    18°C - 30°C
    Sporttabellen
    Radball

    Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach