40.000
  • Startseite
  • » Flomborner hat Probleme beim Urinieren: Polizei rückt aus
  • Aus unserem Archiv

    FlombornFlomborner hat Probleme beim Urinieren: Polizei rückt aus

    Urinieren im Stehen will offenbar gelernt sein. Zumindest im rheinhessischen Flomborn führte ein fehlgeschlagener Freilufttoilettengang zum Polizeieinsatz.

    Eine Person musste mit hydraulischen Rettungsgeräten von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden.
    Eine Person musste mit hydraulischen Rettungsgeräten von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden.
    Foto: wiesbaden112.de

    Flomborn - Die Polizei hat's auch nicht leicht, das steht mal fest. Wie die Inspektion in Alzey berichtet, haben am Donnerstagabend besorgte Bürger aus Flomborn um Hilfe gerufen. Sie meldeten einen verletzten Mann, der in der Schulstraße liegen und sich nicht mehr regen würde.

    Er lag auch immer noch reglos da, als die Polizei anrückte. Ansprechbar war er ebenfalls nicht. Mit dem Krankenwagen wurde der bis dahin Unbekannte ins DRK-Krankenhaus nach Alzey gebracht. "Nach kurzer Behandlung konnte der Mann nun endlich befragt werden und seine Personalien angeben", heißt es im Polizeibericht. "Es handelte sich um einen 49-Jährigen aus Flomborn, der nach seinen eigenen Angaben beim Urinieren umgefallen war."

    Den Grund konnten die Beamten angeblich auch gleich riechen: Der Flomborner hat nach Polizeiangaben erheblich unter Alkoholeinwirkung gestanden. ax

    Mainz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Wetter in Mainz und Region
    Freitag

    14°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 22°C
    Sonntag

    12°C - 22°C
    Montag

    15°C - 24°C
    Sporttabellen
    Radball

    Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach