• Startseite
  • » Dirk Würtz: Auch im Alltag sollte es Öko sein
  • Dirk Würtz: Auch im Alltag sollte es Öko sein

    Das Internet sprudelt förmlich vor qualifizierten und meinungsstarken Seiten, auf denen Weinliebhaber ihre Tipps und Meinung zu Weinen und Entwicklungen in der Weinwelt weitergeben. Drei Größen aus der Szene haben wir um ihre Empfehlungen zu Weinen aus dem RZ-Land gebeten, den "Weinkaiser", den "Weinjournalist" und Dirk Würtz (Würtz-Wein).

    Anzeige
    Die Chili-Schote ist das Markenzeichen von Winzer Dirk Würtz (41).
    Die Chili-Schote ist das Markenzeichen von Winzer Dirk Würtz (41).

    Dirk Würtz: Auch im Alltag sollte es Öko sein

    Mein guter Wein für alle Tage: Viele Alltagsweine sind an Belanglosigkeit kaum noch zu überbieten. Der Glaube einfach und billig ist ausreichend für den täglichen Konsum, ist ein Trugschluss. Auch im Basissegment sollte die Qualität stimmen und der Wein handwerklich einwandfrei hergestellt sein. Da bleibt für mich nur der Griff zum Ökowein. Bestes Beispiel ist der 2009 Gau-Odernheimer Herrgottspfad vom Weingut Jakob Neumer aus Uelversheim in Rheinhessen. Ökologisch, nachhaltig und einfach nur lecker. Das Ganze für entspannte 8,50 Euro. Zu beziehen direkt im Weingut telefonisch 06249 - 82 58 oder über die Homepage: www.weingut-neumer.de


    Mein Top-Wein für den besonderen Anlass:  Was ist der besondere Anlass für einen besonderen Wein? Jubiläen, Hochzeiten oder runde Geburtstage? Nein, vielmehr ein schöner Tag im Kreise „besonderer“ Menschen. Dafür gäbe es unglaublich viele Weine, die meisten davon sind leider unerschwinglich. Nicht so der 2005 Brauneberger Klostergarten** Pinot Noir von Markus Molitor. Ein monumentales Erlebnis der ganz besonderen Art. Spätburgunder von der Mosel… wenn das nicht etwas ganz besonders ist! Zu haben im Weingut für 39,50 Euro. 06532 - 95 400 0 oder über den Online-Shop: www.markusmolitor.com


    Mein Lieblings-Weingut: Wein machen ist eigentlich ganz einfach, einfacher als kochen. Obwohl essen ein überlebenswichtiger Urtrieb ist, ist die Zubereitung einer wirklich guten Speise eine Kunst. Trauben hingegen wachsen und der Most gärt so oder so. Sollte man jedenfalls meinen. Aus jeder Traube kann man einen Wein machen, einen wirklich guten Wein zu machen ist allerdings auch eine Kunst. Die Kunst des „Weglassens“. Einer der das beherrscht wie kaum ein anderer ist Armin Diel und seine Mannen vom Schloßgut Diel in Burg Layen an der Nahe. Der Mann hat eigentlich Jura studiert, ist also kein gelernter Winzer. Journalist ist er nebenbei auch noch, Veranstalter von exklusiven Feinschmecker Reisen, Chorsänger und Skatspieler. Ein wahrer „Connaiseur“ also. Genau das ist auch der Grund warum die Weine von Schloßgut Diel so schmecken wie sie schmecken. Da sind Genießer am Werk. Menschen die weit über den eigenen Tellerrand der Nahe hinaus schauen. Die wissen was ein wirklich guter Wein ist oder sein kann. Das nötige Fachwissen bringt mittlerweile Tochter Carolin in das Weingut ein. Sie hat Weinbau studiert und in vielen großen Weingütern der Welt Erfahrungen und Wissen gesammelt.
    Dieses Wissen transportiert jeder einzelne Schluck der Diel´schen Weine. Egal ob es Riesling, Burgunder oder Pinot Noir ist. Hier gibt es keine Kompromisse, schon gar keine faulen. Jeder Wein hat Charakter, ganz so wie die Macher des Weingutes. In Zeiten der seelenlosen Globalisierung und Industrialisierung des Kulturgutes Wein, ist das eine wohltuende Erscheinung. Klingt das zu sakral, entstehen da etwa Berührungsängste? Nein, hier spricht die Begeisterung eines Weintrinkers über jeden einzelnen Schluck, der animiert, anregt und eine unbeschreibliche Freude bereitet. Guter Wein ist nun einmal Freude pur und diese Freude wird vom Schloßgut Diel transportiert. www.schlossgut-diel.com

    Dirk Würtz  (41) aus Gau-Odernheim ist selbst Weinmacher - und bedient sich wie kein anderer Winzer der Möglichkeiten des Web 2.0. Das Motto des Weblogs www.wuertz-wein.de  ist Programm: „Alles über den Wein und den Rest der Welt.

    Wein-Wissen aus dem Netz: Drei Blogger geben TippsWeinkaiser: Der Tropfen für die QueenMario Scheuermann: Ein Wein nach alter Art
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Bettina Tollkamp

    Onlinerin vom Dienst

    Redakteurin 

    Bettina Tollkamp

    Mail | 0261-892-331

    Abo: 0261-98362000

    Anzeige
    Wetter
    Freitag

    9°C - 17°C
    Samstag

    9°C - 17°C
    Sonntag

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Gehen Sie verantwortungsbewusst mit Antibiotika um?

    Wir schlucken zu häufig Antibiotika - und nehmen Bakterien ihre Wirkkraft. Eine Studie sagt jetzt: 2013 seien fast 30 Prozent der Antibiotika-Verordnungen fragwürdig gewesen. Die Folge: Immer mehr Bakterien entwickeln Resistenzen und bedrohen die Gesundheit von Patienten. Gehen Sie verantwortungsbewusst mit Antibiotika um?

    Anzeige
    Regionalsport
    Sind Amateurfußballer sozialversicherungspflichtig?

    Bunt, aktuell und nah dran:

    Unser Regionalsport von F wie Fußball bis E wie Extra 

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Interview der Woche

    Ganz unverblümt und doch charmant: Michael Defrancesco trifft Promis

    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!

    Unwetterwarnungen
    Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

    Rot und pink markierte Gebiete:

    Warnung vor starkem oder extrem starkem Unwetter

    Anzeige