40.000
  • Startseite
  • » Frankfurt Marathon weiter in der Premium-Liga
  • Frankfurt Marathon weiter in der Premium-Liga

    Frankfurt/Main (dpa). Der Frankfurt Marathon hat vom Leichtathletik-Weltverband IAAF wie im Vorjahr das höchste Prädikat «Gold Road Race» für internationale Straßenläufe zuerkannt bekommen. Im nationalen Vergleich steht nur der Berlin-Marathon auf einer Stufe mit dem Traditionsrennen am Main.

    International sind es die großen Klassiker in London, New York, Chicago, Boston und Paris. «Ich bin glücklich, dass wir der Vorgabe, zu den weltweit besten Marathonrennen zu gehören, gerecht geworden sind», sagte Frankfurts Renndirektor Jo Schindler.

    Maßgeblich für die Verleihung des höchsten IAAF-Labels sind unter anderem die mediale Präsenz des Events, die Zeiten der Topläufer, der Qualitätsstandard der Organisation, die medizinische Versorgung und die Betreuung der Teilnehmer sowie die Gesamtteilnehmerzahl. Das Rennen am 25. Oktober, bei dem der Kenianer Gilbert Kirwa mit dem neuen Streckenrekord von 2:06:14 Stunden für das sportliche Glanzlicht sorgte, verfolgten bundesweit mehr als eine Million TV- Zuschauer. Mit 12 614 Meldungen und 9604 Finishern gab es zwei weitere Veranstaltungsrekorde.