40.000
  • Startseite
  • » Kultur
  • » Musik & Konzert
  • » Auch Londoner Gedenkkonzert für Jackson abgesagt
  • Auch Londoner Gedenkkonzert für Jackson abgesagt

    Wien (dpa). Nach der Absage des für kommenden September geplanten Michael-Jackson-Gedenkkonzerts vor Schloss Schönbrunn in Wien ist jetzt auch der Ersatz-Termin in London geplatzt.

    Die Firma «World Awards Media» von Veranstalter Georg Kindel, der das Konzert gemeinsam mit Jacksons Bruder Jermaine organisieren wollte, sei vom Mehrheitseigentümer Superfund aufgelöst worden, berichtete die Zeitung «Österreich» am Freitag. Kindel selbst sei «fassungslos» über die Absage, hieß es.

    Das Wiener Konzert war zuvor groß angekündigt worden. Auf Pressekonferenzen in Wien, London und Berlin wurden Namen wie Chris Brown, Mary J. Blige und Natalie Cole als mögliche Teilnehmer genannt. Jedoch dementierten die Sänger später ihre Auftritte. «Wenn wir in Wien nicht erwünscht sind, dann gehen wir nach London», sagte Kindel damals. Die britische Hauptstadt schien auch deshalb der ideale Ort für die Show zu sein, weil Jackson dort sein Comeback starten wollte.

    Michael Jackson war im Juni im Alter von 50 Jahren an einer Medikamenten-Überdosis gestorben.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Claus Ambrosius 

    Leiter Kultur

    Claus Ambrosius

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Anke Mersmann

     

    Kontakt per Mail

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!