40.000
  • Startseite
  • » Kultur
  • » Kino & TV
  • » Kinonews
  • » US-Schauspielerin June Havoc mit 97 gestorben
  • US-Schauspielerin June Havoc mit 97 gestorben

    New York (dpa). Die US-Schauspielerin June Havoc («Tabu der Gerechten») ist tot. Das Branchenblatt «Hollywood Reporter» berichtete, dass Havoc am Sonntag im Alter von 97 Jahren in ihrem Haus in Stamford (US-Bundesstaat Connecticut) unweit von New York starb. Die Todesursache wurde nicht bekannt.

    Havoc stand schon als Zweijährige auf der Bühne und trat später in Filmen mit Stars wie Gene Kelly und Gregory Peck auf. Als jüngere Schwester der Burlesque-Queen Gypsy Rose Lee erreichte Havoc doch nie deren Ansehen. Zu ihren größten Erfolgen gehörte das Musical «Gypsy» (1959), in dem sie zusammen mit ihrer Schwester auftrat und das zu einem Broadway-Hit wurde.

    Sie selbst führte 1964 am Broadway Regie in dem Bühnenstück «Marathon 33». Es brachte ihr eine Nominierung für den begehrten Tony-Preis ein. «Marathon 33» beruht auf Havocs Kindheits- und Jugenderinnerungen sowie ihrer Erfahrung als Marathontänzerin in der Zeit der Depression.

    In «Tabu der Gerechten» stand Havoc 1947 neben Gregory Peck vor der Kamera. Bei den meisten anderen Streifen, in denen sie zu sehen war, handelte es sich um B-Filme, die selten nach Deutschland kamen.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Claus Ambrosius 

    Leiter Kultur

    Claus Ambrosius

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Anke Mersmann

     

    Kontakt per Mail

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!