40.000
  • Startseite
  • » Kultur
  • » Kino & TV
  • » Kinonews
  • » Kein Deutscher unter den «Shooting Stars»
  • Kein Deutscher unter den «Shooting Stars»

    Berlin (dpa). Auch auf der 60. Berlinale werden wieder europäische Nachwuchstalente geehrt - ein deutscher Schauspieler ist diesmal aber nicht dabei. Eine internationale Jury hat aus 21 Nominierten zehn «Shooting Stars» ausgewählt.

    Diesmal stehen im Rampenlicht: Agata Buzek (Polen), Zrinka Cvitesic (Kroatien), Anaïs Demoustier (Frankreich), Krystof Hadek (Tschechien), Pihla Viitala (Finnland), Michele Riondino (Italien), Anders Baasmo Christiansen (Norwegen), Dragos Bucur (Rumänien), Lotte Verbeek (Niederlande) und Edward Hogg (Großbritannien).

    Es sei zwar ein Deutscher nominiert gewesen, hieß es von der European Film Promotion. Der Schauspieler, dessen Name nicht verraten wurde, habe es aber nicht unter die ersten zehn geschafft. An diesem Montagabend sollen die Ehrenpreise im Berlinale-Palast überreicht werden. Im Anschluss läuft der norwegische Film «En ganske snill mann» (A Somewhat Gentle Man) mit Nachwuchsstar Christiansen. Durch die Initiative soll die internationale Karriere der Jungschauspieler angeschoben werden. Geklappt hat das bei ehemaligen «Shooting Stars» wie Daniel Craig, Daniel Brühl und Jürgen Vogel.

    www.berlinale.de

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Claus Ambrosius 

    Leiter Kultur

    Claus Ambrosius

     

    Kontakt per Mail

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Redakteurin Kultur

    Anke Mersmann

     

    Kontakt per Mail

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!